Album

Accelerated Living

Saviours - Accelerated Living

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Heavy Metal Wertarbeit

Schon klar, an Metal wollen sich die feingeistigen Kollegen nicht die Finger schmutzig machen. Dabei entgeht ihnen mit "Accelerated Living" der Saviours etwas: 50 Minuten genialer Riffing-Stumpfsinn. Im Klartext: Saviours haben mit diesem Silberling einen wunderbaren Klumpen Hass eingeprügelt.

NWOBHM, dieses Akronym steht nicht für die New Kids On The Block! Im Gegenteil: Die New Wave Of British Heavy Metal brachte unter anderem Heroen wie Iron Maiden hervor. Die vier Saviours aus Oakland, Kalifornien, kennen sich mit dem Gesamtwerk von Bruce Dickinson und Co. gut aus. Verdammt gut. Ebenso oft haben sie allerdings Skatepunks wie Gang Green zugehört und verschmelzen beides zu einem Highspeed-Hardrock-Metalpunk, der ebenso geradeaus wie stumpf durch die Boxen röhrt. Und stumpf ist in diesem Fall absolut als Kompliment gemeint.

Die Saviours haben ihre Heavy Metal-Hausaufgaben jedenfalls bis hin zu den ärmellosen Shirts, dem unleserlichen Bandnamen und einem absurd symbolträchtigen Artwork gemacht. Und, mal Hand aufs Herz, etwas anderes möchte man von Metalbands auch gar nicht. Bekommt im Plattenregal einen Ehrenplatz neben dem letzten Early Man-Album und der Black Sabbath-Sammlung.

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler