Satt

Schnipo Schranke - Satt

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Mit "Pisse" lieferten Daniela Reis und Fritzi Ernst – zusammen oben genannte deutsche Fast-Food-Variation – 2014 den Hit für alle Underground-Deutschpop-Hörer. Nun legen sie mit "Satt" ein komplettes Album voller Widerlichkeiten und Schamlosigkeit vor.

Im konsequenten DIY-Gewand trällern die beiden Hamburger Mädels, wie wir es von ihrem ersten, nicht chartrelevanten Hit kennen, auf simplen Melodien zu teils gewollt dilletantischen Instrumentals ihre entwaffnenden Texte.

Zu ihrem bisherigen Setup aus Klavier und Blockflöte gesellt sich nun auch ein Synth und andere Elektro-Sounds. Selbstverständlich aber alles schön Retro und stets charmant kantig, statt ernsthaft produziert.

Fest steht: Mit ihrem Wortwitz und der schonungslosen Ansprache von gesellschaftlichen Problemen werden Schnipo Schranke zwar nicht an der Spitze der Charts landen, aber sicher auf unzähligen Festival-Line-Ups und in den Herzen deren Besucher!

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die Ärzte-Bassist Hagen Liebing gestorben

Die Ärzte-Bassist Hagen Liebing gestorben

"The Incredible Hagen" wurde 55 Jahre alt
Hagen Liebing, Bassist von Die Ärzte zwischen 1986 und 1989, ist heute im Alter von 55 Jahren gestorben. Zuletzt war Liebing leitender Musikredakteur beim Berliner Stadtmagazin "tip".
Das Buch Ä

Die Ärzte veröffentlichen ihre Biografie "DAS BUCH Ä"

Numerierte Exemplare jetzt vorbestellbar
Die Ärzte veröffentlichen ihre offizielle Biografie. In "DAS BUCH Ä" gibt es auf 700 Seiten alles rund um die beste Band der Welt, aufgezeichnet von einem langjährigen Begleiter der Band. Die erste Auflage ist limitiert auf 3333 Exemplare und ab sofort direkt beim Verlag vorbestellbar.