Album

The Embodiment of Instrumentation

Scratch - The Embodiment of Instrumentation

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Scratch, die lebende Beatmaschine

Scratch kennt die Regeln: Möglichst auf jegliches Equipment verzichten, kostet ja eh alles nur. So eine Human Beat Box, das wissen wir schon seit den Fat Boys, benötigt ja allenfalls ein paar Hamburger um in Gang zu kommen.

Kann das wirklich sein? Alles oral bei Scratch? Wenn dem so ist, dann ist`s perfekt gemacht. Scratch, Mitglied der "Roots" hat`s jedenfalls drauf und behauptet sogar, dass es keinen einzigen Turntablesound gäbe, den er nicht imitieren könne. Wer also glaubt, hier Scratching, Drums oder Basslines zu hören, bedenke bitte, dass Scratch nunmal die fleischgewordene Instrumentalisierung geworden ist, wie schon sein Albumtitel andeutet. Laut MIB2 ist Scratch eindeutig als Ausserirdischer zu definieren...Dazu auch noch rappen wäre wohl zuviel verlangt für den Klangkünstler, dafür hat sich Scratch für "U Know The Rulez" dann doch lieber Black Thought und Malik B ins Studio geholt. Rappen und Beatboxin gleichzeitig, dann könnte er echt in den Zirkus gehen...(os)

Alben