Girl Monster

Screamclub vs Ben Adorable - Girl Monster

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Das Trio Chicks on Speed gibt es zwar nicht mehr, doch der Eifer die musikalische Girl-Power voranzubringen bleibt ungebrochen. Das aktuelle große Projekt ist das 3-CD-Paket „Girl Monster“ mit ca. 60 Stücken aus drei Jahrzehnten.

Klar, Girl-Power und Women in Rock, das sind billige Markenzeichen, die den Spaß verderben können. „Girl Monster“ beschreibt die Geschichte der Female Heroes, von den späten 1970er bis zur Gegenwart mit Peaches, Barbara Morgenstern, Client oder Soffy O, um nur einen Bruchteil zu benennen. Das allein wäre noch nicht Trumpf, doch Chicks On Speed waren stets für Überraschungen und Quergänge bekannt. Und so besteht die Sammlung zu einem Großteil aus exklusiven Songs. Reich bebildert und wild im Punk-Style gestaltet, bietet „Girl Monster“ einen tatsächlich gelungenen und spannenden Überblick über die weiblichen Protagonisten der musikalischen Subkulturen. Sowohl Pop und Punk als auch Elektro-Clash, Indie und allerlei andere Stile sind vertreten, viele Namen sind bekannt aus dem Chicks on Speed sowie dem Monika Enterprise-Umfeld, einiges ist neu oder wieder zu entdecken. Als Teaser gibt es das Duo Screamclub mit Peaches und dem viel sagenden Titel „Fine As Fuck“. (jw)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.
BJÖRK! Dokumentation (2015) in voller Länge

BJÖRK! Dokumentation (2015) in voller Länge

Film über die außergewöhnliche Karriere der isländischen Künstlerin
Dokumentation über die einzigartige Karriere der isländischen Künstlerin ist jetzt zeitlich begrenzt in der WDR-Mediathek zu sehen.