The Moonlight Butterfly

The Sea And Cake - The Moonlight Butterfly

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Stilvolle Konstante

The Sea And Cake bleiben sich treu. In gewohnter Regelmäßigkeit erscheint seit 1993 ein neues Release der Chicagoer Truppe. Dabei hat sich über die Jahre hinweg der anfängliche jazzig angehauchte Postrock mehr und mehr dem Pop angeglichen. Auch auf "The Moonlight Butterfly" spielt das Quartett, wie bei ihrem letzten Release, entspannten und sanften Indie-Rock-Pop.

Obwohl es nur sechs Lieder bei "The Moonlight Butterfly" geworden sind, darf mit einer Spielzeit von über 30 Minuten getrost von einem kleinen Album gesprochen werden. Die Herren um Sam Prekop spielen ihren filigranen und harmonischen Sound der letzten Jahre unaufgeregt und konstant weiter. Mit "Covers" gibt es einen lockeren, fluffigen Einstieg, bei dem elektronischen Titeltrack flimmeren die Synthies im Vordergrund und dem 10minütigen "Inn Keeping" merkt man seine lange Spielzeit kaum an. "The Moonlight Butterfly" trottet stolperfrei wie ein sommerlicher Ausflug vor sich her: unverkrampft, lässig und heiter.

The Sea And Cake erfinden sich nicht neu und das ist im mittlerweile 18. Lebensjahr auch nicht mehr nötig. Viel schöner ist es, dass sie kontinuierlich und stilvoll ihre Sache machen. Die Arbeiten zu einem neuen Album sollen schon begonnen haben, ein genauer VÖ-Termin ist allerdings noch nicht bekannt. Lediglich die Aussage, dass der Nachfolger irgendwann zwischen Ende 2011 und Anfang 2012 erscheinen soll.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen