Album

Songs For The Ravens

Sea Of Bees - Songs For The Ravens

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wärmende Melancholie

Hinter dem Namen Sea Of Bees verbirgt sich die Kalifornierin Julie Ann Baezinger. Doch das sonnige Bild des US Staates wird auf dem Debüt "Songs For The Ravens" nicht zur Schau getragen. Dafür gibt es herzerwärmende Songs der Mittzwanzigerin, die wunderbar zu den kalten Tagen hierzulande passen. 

Der Gedanke Musikerin zu werden, festigte sich bei Baezinger im Teenageralter nach einem Gottesdienst. Dort hatte sie nicht den Glauben zu Gott gefunden, wohl aber die Liebe zu einem singenden Mädchen. Dennoch dauerte es etliche Jahre, bevor sie mit 23 von zu Hause auszog und zunächst bei einer Band einen einseitigen Bass spielte. Vor knapp einem Jahr erschien dann unter dem Namen Sea of Bees ihre erste EP "Bee Eee Pee".

Musikalisch ist es vor allem der Americana Sound, den Baezinger für ihre Lieder als Fundament benutzt und darauf behutsam aufbaut. Ob mit Folk, Indie, Rock, Pop oder leichter Elektronik, in jedem Moment schillert ihre helle und klare Stimme in ihrer warmen Eindringlichkeit durch. An Kalifornien erinnern die verträumt melancholischen Lieder dabei keinesfalls. Dennoch besitzt "Songs For The Ravens“" eine wohlige Wärme, die durch die Remixversion des Free-Downloads leider nicht transportiert werden kann, in ihrer klaren, leidenschaftlichen Schönheit auf dem Album jedoch wärmstens zu empfehlen ist.

Alben

Videos

Ähnliche Künstler