Album

Richard Strauss: Eine Alpensinfonie

Semyon Bychkov - Richard Strauss: Eine Alpensinfonie

Komponist: 
Richard Strauss
Interpret: 
Semyon Bychkov
Dirigent: 
Semyon Bychkov
Ensemble: 
WDR Sinfonieorchester Köln
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Romantisch und gigantisch

Mit der Alpensymphonie hat Richard Strauss 1915 eine der gewaltigsten Tondichtungen der Romantik geschaffen. Für die Aufführung ist ein Riesenorchester vonnöten, zu dem unter anderem eine Orgel sowie Wind- und eine Donnermaschine gehören.

Die Idee hinter der Alpensymphonie ist ein typisches Beispiel für die in der Romantik so häufig betriebene Gattung der Programmmusik: Der gebürtige Garmisch-Partenkirchener Richard Strauss (1864-1949) schildert mit musikalischen Mitteln der Aufstieg zu einem Berggipfel und die anschließende Rückkehr während eines Tages - von Sonnenaufgang bis in die folgende Nacht hinein.

Allerdings ist das keine normale Bergbesteigung, sondern eine romantisch überhöhte: Der Wanderer, und mit ihm der Zuhörer, erlebt Naturidyllen, Visionen, Irrwege sowie Gewitter und Sturm. Unser Hörbeispiel stammt aus dem ersten Drittel des knapp 50-minütigen Werkes und trägt den Titel Wanderung neben dem Bache. Die Symphonie gliedert sich in 22 jeweils relativ kurze programmatische Abschnitte, die ineinander übergehend komponiert sind. Aus diesem Grund hat unser Download ausnahmsweise kein "sauberes" Ende.

Der russische Dirigent Semyon Bychkov gilt als einer der versiertesten Klangfetischisten weltweit, was ihn für die Umsetzung orchestraler Riesenwerke prädestiniert. Davon konnte man sich im Tonspion schon mehrfach überzeugen. Auch in dieser Aufnahme führt er das gut disponierte WDR Sinfonieorchester Köln im wahrsten Sinne in luftige Höhen.

1 CD, ca. 64 Minuten