Aktuelles Album

Sepalcure

Sepalcure - Sepalcure

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schemenhaft

Von James Blake bis Sbtrkt - aus dem anfänglichen Flirt zwischen Dubstep und Pop wurde 2011 eine echte Liebesbeziehung. Sepalcure, das gemeinsame Projekt von Machinedrum und Braille, setzt mit seinem Debütalbum den Schlussstrich unter das Jahr, in dem Dubstep überall ankam.

Als hätten man einen Schleier davorgezogen tropfen Sepalcures Beats verhalten aus den Boxen, auch wenn die beiden wie in „Eternally Yrs“ aufs Tempo drücken. Die dicken Hosen und die sägenden Bässe überlassen Travis Stewart alias Machinedrum und Praveen Sharma alias Braille lieber ihrem Landmann Skrillex oder den britischen Kollegen, üben sich selbst im Understatement.

Die Tracks ihres Debütalbums, bisher gab es zwei Eps des Duos, leben von ihrer inneren Anspannung, als stünden sie unter großem Druck, der nur durch einen winzig kleinen Filter entweichen kann. Ein Filter, der ausschließlich Schemen entweichen lässt: wabernde Flächen, sich gegenseitig jagende Stimmfetzen, die an Burial erinnern, Beats, denen man jede Kraft ausgesaugt hat. Sepalcures Tracks sind eine permanente Andeutung; Skizzen, die zurückhaltend auftretend viel Aufmerksamkeit verlangen, und trotzdem fertig sind. Ein Album, das schwierig zu fassen ist, und wieder und wieder läuft.

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler