Album

Smokers Die Younger

Shameless - Smokers Die Younger

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
HipHop aus dem Popmutterland

Im Internet pfeifen es die Spatzen von den Dächern, US-HipHop steckt in der Krise. Die großen Erneuerer lassen auf sich warten, der Underground beschränkt sich auf sein fein abgestecktes Terrain. Frischer HipHop mit Popappeal kommt derzeit aus dem UK.

Im Gefolge von The Streets und Dizzee Rascal, ermutigt durch den Siegeszug von Grime und nicht zuletzt durch Lady Sovereigns Angriff auf die US-Charts versuchen immer mehr UK-B-Boys die Grenzen von HipHop aufzuweichen. Was läge also im Mutterland des Pop näher, als sich in der eigenen Geschichte umzusehen. Jamie T. mag The Clash, Plan B seine Akustikgitarre und Shameless die Meat Puppets und Rod Stewart. Richtig gelesen, Rod Stewart und die Meat Puppets finden beiden ihren Platz in Shameless Koordinatensystem. Sein "Lake Of Fire"-Cover, das er zusammen mit seiner vierköpfigen Liveband The Paddy Ragga Band eingespielt hat, heißt dann auch passenderweise "Dead Superstars". Bei "Everyday" gehen die Credits sogar komplett auf das Konto von Komponist David Bentley und Sänger Rod Stewart. Doch Shameless klaut nicht nur perfekt. Sein HipHop schwebt und schwingt wie guter Pop und bewahrt sich eine Menge Livefeeling. Der harzige Geruch von Gras weht durch die Tracks ohne Shameless einzuschläfern oder zu benebeln. Seine Raps kommen punktgenau, irgendwo zwischen Rodney P. und Plan B.(fs)

Alben

Ähnliche Künstler