Album

LowLife Schickimicki

Shawn The Savage Kid - LowLife Schickimicki

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Generation Jetzt

"Lowlife" bezeichnet im Englischen den Abschaum, den wertlosen Rest der Gesellschaft, während "Schickimicki" die erhobene Nase einer Nouvelle Richesse evoziert. Genau wie der Titel scheinbare Gegensätze zusammenbringt, vereint Shawn The Savage Kid auf seinem Debüt auch musikalisch vermeintlich Unvereinbares, setzt auf Spannungsreichtum und bleibt doch beständig in seinem ganz eigenen Soundbild.

Der ersten LP für das rekonstituierte Hamburger Label Showdown Records gingen seit Shawns Vertragsunterzeichnung vor zwei Jahren zwei EPs ("Kennen wir uns?" und "Egoprobleme") sowie zwei Mixtapes ("Aus Prinzip", "Melange") voraus, die bereits deutlich machten, in welche Richtung der Regensburger seine Rap-Identität zu entwickeln gedenkt: Der 26-Jährige ist fest verwurzelt in der Tradition, hat seinen Blick aber gleichzeitig entschlossen auf die Zukunft gerichtet.

Review & Download: Shawn The Savage Kid - "Melange"

Auf seinem Debütalbum mixt Shawn deshalb klassischen Boombap mit exzentrischen Future Beats, dicke Beats mit 90s-Flavor treffen auf süßlich-verträumt-flimmernde Elektronik. Da wird nach Lust und Laune gesamplet, gepitcht und gelayert (wobei Shawn den Großteil der Produktion im Alleingang besorgt hat), und heraus kommt eine doch beinahe überraschend unaufgeregte, elegante, aber nicht egale Mischung, bei der stets Shawns pointierte Texte im Vordergrund stehen, die er mit seiner markanten Stimme, einem unterhaltsam versatilen Flow und jungendlichem Elan vorträgt.

Video: Shawn The Savage Kid - "Nie wieder weg"

So nimmt der selbsternannte "Erste-Welt-Vagabund" in "Goldjunge" die kapitalistische Gesellschaft und in "Cowboy" den bayerischen Polizeistaat aufs Korn, macht immer wieder mit seiner "Gäng" einen drauf, setzt sich gegen das Spießertum zur Wehr und wird ab und zu auch mal nostalgisch ("Kind sein") oder sowas ähnliches wie romantisch ("Geh ran").

"Das ist Rap-Untergrund / Von der Hand in den Mund / Erste-Welt-Vagabund / LowLife Schickimicki" - das bisherige Schaffen des 'wilden Kindes' aus Süddeutschland legt nur mal wieder den Schluss nahe, dass im heutigen Hip-Hop-Kosmos die vielzitierte "Generation Soundcloud" nichts anderes ist als die 'Straße' des Jahres 2015, zumindest, wenn es um die Entdeckung junger Nachwuchstalente geht.

Denn mit "LowLife Schickimicki" erfindet Shawn The Savage Kid zwar das Rap-Rad nicht neu, dreht es aber zu seinem eigenen Rhythmus. Und das ist dieser Tage schon verdammt viel wert.

Stream: Shawn The Savage Kid - "Aus Prinzip" (Mixtape)

Alben

Melange

Shawn The Savage Kid - Melange

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Facettenreich
"Kennen wir uns?" fragte Shawn The Savage Kid 2013 mit seiner Debüt-EP. Eine weitere EP und ein Mixtape später müsste wirklich jeder Rap-Aficionado des Landes darauf mit einem bestimmten "Ja!" antworten. Auf seinem neuen Mixtape zeigt der Showdown-Schützling noch eine neue Facette seiner vielen Talente.

Ähnliche Künstler