Exploited

Shir Khan - Exploited

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Exploited hoch zwei

Shir Khan und sein Label "Exploited" stehen für die andere Seite des Berlin Sound. Seine letzte DJ-Compilation trug nicht umsonsten den Titel "Maximize", auf der Werkschau seines Labels "Exploited" beweist er, dass er sich davon allerdings wieder entfernt hat.

Understatement ist nach wie vor nicht die Sache von Shir-Khan und dem Stamm der Künstler auf "Exploited". Siriusmo, Lorenz Rhode oder Jan Driver aber nur auf ihre Affinität zu maximalen Beats zu reduzieren, würden den Jungs nicht gerecht.

Abwechslung ist Trumpf bei den Herren von "Exploited"! Eindrucksvoll untermauert von Tracks, wie dem hier verlinkten "Gipsy Kings" von Malente & Dex oder ähnlichen "Weltmusik"-Floorburnern wie "**" der Moss Eisley Cantina im Fredski & Tomas Barford Remix. Dazwischen gehts mit Lorenz Rhode in die Disco, mit RQM ins Underground-Rap-Seminar mit Dancehall-Schwerpunkt und mit Bonde Do Role nach "Bangkok". Damit landen Shir Khan und Co. vor allem im Ausland, aber auch hierzulande macht sich ja stark bemerkbar, dass Minimal und das französische Gebratze jeweils in die Sackgasse führen. Shir Khans "Exploited"-Compilation funktioniert dabei bestens als Navi Richtung Zukunft. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Major Lazer - "Lose Yourself"

Videopremiere: Major Lazer - "Lose Yourself"

Twerking vor malerischer Kulisse
Major Lazer haben ihre neue EP „Apocalypse Soon“ veröffentlicht. Zum Song „Lose Yourself“ gibt es jetzt auch ein entsprechendes Video. Zudem kann man die EP mit Features von Pharrell Williams und Sean Paul in voller Länge streamen.

Empfehlungen