We Got A Love

Shit Robot - We Got A Love

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Klassischer Groove

Marcus Lambkin alias Shit Robot lässt zum zweiten Mal seinen inneren Jack aus dem Haus. Sein Album „We Got A Love“ bringt klassischen House, überraschende Gäste und einen unwiderstehlichen Groove.

The Rapture gaben vor kurzem - heimlich, still und leise - ihr Ende bekannt. Wohin die Reise von Sänger Luke Jenner geht, ließ sich schon Mitte 2013 erfahren. Da war der Sänger auf „Feels Real“, der ersten Single aus dem neuen Shit Robot Album „We Got A Love“ zu hören. Unter dem Namen JENR und mit einem Falsett, auf das selbst die Bee Gees stolz wären.

Shit Robot - We Got A Love (Paul Woolford Dub)

„Feels Real“, diese Discohymne, ist der Höhepunkt des mit viel Sorgfalt und Wissen um die Geschichte von House und Disco produzierten Albums. Neben JENR sorgen Comedian Reggie Watts und House-Legende Lidell Townself für weitere Ausschläge im auf konstant hohem Niveau jackenden Output auf „We Got A Love“.

Man kann Shit Robots klassische Herangehensweise altbacken finden. Dafür ist bei Shit Robot aber mehr Groove, mehr Leben und mehr Musikalität als bei vielen anderen, die sich heute House-Produzent schimpfen, zu finden. Ganz abgesehen davon, dass der Ire Lambkin die zehn Jahre vor seinem ersten Album fast ausschließlich als DJ unterwegs war und genau dafür produziert.

Shit Robot - Feels Real (Radio Edit)

Review: The Rapture - In The Grace Of Your Love (Download)

Review: The Juan Maclean - Everybody Get Close (Download)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Video: Shit Robot - "Do That Dance"

Video: Shit Robot - "Do That Dance"

Album "We Got A Love" erscheint am 14. März 2014
Shit Robot aka Marcus Lambkin veröffentlicht am 14. März 2014 sein neues Album "We Got A Love". Die ersten Singles lassen erneut Großes erwarten.
Auf der Bühne mit The Rapture

Auf der Bühne mit The Rapture

Stream des kompletten Noisey Special Engagement Konzerts in London
Ein angesagter Act, ein außergewöhnlicher Ort und die Möglichkeit, vorab interaktiv ins Konzertgeschehen einzugreifen – das ist das Konzept hinter den Noisey Special Engagement Konzerten. Die vierte Auflage der Reihe in der Retro-Bowlingbahn Rowans in London bestritten The Rapture, jetzt kann man sich das Konzert im Netz anschauen.
Tonspion verlost 3x2 Tickets fürs Berlin Festival 2010

Tonspion verlost 3x2 Tickets fürs Berlin Festival 2010

Feiern im Flughafen Tempelhof mit Fatboy Slim, Editors, Hot Chip, LCD Soundsystem u.v.a.
Vom kleinen Indie-Festival vor den Stadttoren Berlins hat sich das Berlin Festival auf dem Flughafen Tempelhof zu einem absoluten Highlight der Festivalsaison gemausert. Dieses Jahr dabei: Fatboy Slim, Editors, Hot Chip, Fever Ray, LCD Soundsystem und und und. Wir verlosen 3x2 Tickets unter allen Tonspion-Freunden!
Sommer, Sonne, Serbien – Tickets fürs EXIT-Festival zu gewinnen!

Sommer, Sonne, Serbien – Tickets fürs EXIT-Festival zu gewinnen!

Feiern mit Placebo, Missy Elliott, Faith No More, The Chemical Brothers, David Guetta u.v.a.
Seit zehn Jahren trifft sich jährlich die Creme de la Creme der zeitgenössischen Musikszene im Sommer in Novi Sad/Serbien, um dort vor der malerischen Kulisse der Petrovaradin Festung ein Festival zu feiern. Wir verlosen 1x2 Tickets für vier Tage Festival vom Feinsten.
LCD Soundsystem: This is happening... online!

LCD Soundsystem: This is happening... online!

Neues Album ab 14. Mai 2010 im Handel und jetzt schon im Netz
LCD Soundsystem haben angekündigt, mit "This Is Happening" ihr letztes Album zu veröffentlichen. Es sei einfach nicht mehr zeitgemäß, Alben zu veröffentlichen, so Produzent James Murphy. Und wie, um dieser Einschätzung selbst zu widersprechen, veröffentlicht er sein Werk nun als Stream im Netz.