What Sound?

Si Begg - What Sound?

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
lässige Breakbeats aus London

Er ist ein aussichtsloser Fall. Der feuchte Traum eines Psychiaters, wie es das Knowledge-Mag einmal ausdrückte. Si Begg ist viele, seine Musik ist überall und nirgends.

Unter manigfaltigen Pseudonymen veröffentlichte der Londoner Elektronik-Künstler Platten in fast jeder elektronischen Spielart. Erst in letzter Zeit vereinigt er alle Spielarten unter seinem Pseudonym Si Begg. Seine Platten erschienen bei zahlreichen verschiedenen Underground-Labels weltweit, die hier aufzulisten zu weit führen würde. Inzwischen bringt er sie auf seinem eigenen Label Noodles Recordings heraus. "Ich mag den Sound von Techno, aber die Arrangements von Drum`n`Bass finde ich wesentlich interessanter und unterhaltsamer", so versucht der Künstler selbst seinen aktuellen Sound zu beschreiben. Besser kann man das, was er mit dieser Ballade von Lamb gemacht hat, nicht mehr ausdrücken. Vom Original ist nichts mehr zu hören, dafür gibt`s ein total durchgeknalltes Breakbeatmonster aus unterkühlten technoiden Sounds auf die Ohren, das Spaß macht. Ob er denn von seinem Label leben könne, wurde er in einem Interview gefragt. "Nein, aber es hält mich davon ab, wahnsinnig zu werden." Musik als Therapie. Solange das musikalische Ergebnis so liebenswert verrückt ist, sollen die Psychiater dieser Welt ruhig arbeitslos werden. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Club Transmediale 2012 öffnet seine Pforten in Berlin

Club Transmediale 2012 öffnet seine Pforten in Berlin

Das Festival für experimentell elektronische Musik vom 30.1. - 5.2.2012
Der Club Transmediale wurde 1999 als Co-Veranstaltung zum Kunst- und Digitalkulturfestival transmediale gegründet und entwickelte sich in den folgenden Jahren immer stärker zum eigenständigen und überaus spannenden Festival für neue Klänge. Vom 30.1. bis 5.2. tummelt sich die experimentelle Musikszene wieder in diversen Clubs in Berlin.
20 Jahre Intro

20 Jahre Intro

Konzerte und Festival zum runden Geburtstag
Unsere Kollegen von der Intro feiern in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Und das mit dem "feiern" ist wörtlich gemeint: mit zahlreichen Konzerten und Festivals beglückt die Intro die Republik zwischen November und März. Tonspion gratuliert und feiert mit.
Warp Records wird zwanzig

Warp Records wird zwanzig

Label sucht die besten Tracks aus zwei Jahrzehnten
Eines der einflussreichsten Electronica-Labels feiert Geburtstag. Warp Records, 1989 in Sheffield gegründet, wird 20 Jahre alt und feiert den runden Geburtstag mit einer Doppel-CD. Neben den Betreibern des Labels haben auch Warp-Fans Gelegenheit dafür zehn Tracks auszusuchen.
"Eine Pfütze mitten in der Sahara"

"Eine Pfütze mitten in der Sahara"

Ausspioniert: Von Südenfed
Was für eine Kombination: Eigenbrötler Mark E. Smith von The Fall gründet eine Band gemeinsam mit den Elektronik-Geeks von Mouse on Mars. Was zunächst eher nach experimentell-verschrobenem Alterswerk aussieht, verdichtet sich auf Platte zum wahren Tanzflächenkracher. Wir haben bei Jan Werner nachgefragt.