Girl

Signaldrift - Girl

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neuer Slo-Motion-Soundtrack
Franz Bucholtz aka Signaldrift hat bereits einige Erfahrungen mit der musikalischen Untermalung von langsam erzählenden Kunstfilmen sammeln können. Sein neues Album kommt ohne direkten visuellen Bezug aus und öffnet doch viel Raum für eigene Bilder.

Narrativer Ambient und avantgardistische Ausflüge von elektronischer Musik können leicht ins Beliebige, langatmig Einschläfernde driften. Jene Musik gewährt natürlich aufgrund der Langsamkeit viel Potential für das eigene Kopfkino, egal ob es sich kitschig oder destruktiv entwickelt. Der in Milwaukee lebende Frank Bucholtz schafft es jedoch mit seinem Projekt Signaldrift ambiente Weiten in einem übersichtlichen Rahmen zu halten. Er setzt klar auf Harmonie, verzichtet auf eine allzu vertrackte Rhythmik und bleibt roh genug, um nicht sofort an nostalgische Sonnenuntergänge zu denken. Das hält sein neues Album „Girl“ trotz aller Langsamkeit lebendig. Mehrere Schichten lagern über einander, sie bewegen sich erstaunlich gleich berechtigt und zwischendrin überrascht Signaldrift mit zuckersüßen Gitarren und Indie- oder Housedrums. „Girl“ wurde in einem ebenso schönen DigiPak auf Audraglint Records veröffentlicht. Und „Missed But Hopeful“ könnte als Motto für das ganze Album stehen. (jw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler