Nigeria 70: Lagos Jump

Sir Shina Peters & His International Stars - Nigeria 70: Lagos Jump

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Afrofunk für Berti Vogts
Nigeria ist mehr als die Super-Eagles und Fußball. Das westafrikanische Land lieferte in den 70er Jahren Afrobeats, deren Charme selbst den hüftsteifen Berti Vogts, bis Februar 2008 Nationaltrainer in Nigeria, zur leichtfüßigen Dribbelkunst befähigen würden.

2001 erschien die erste "Nigeria 70"-Sammlung auf dem britischen Label Strut. Im Pappschuber steckten zwie CDs mit funky Afrobeat-Tracks, von deren Interpreten man noch nie etwas gehört hatte. Damit dies nicht so blieb, enthielt der Schuber als Bonus eine CD mit der Story hinter dem großen Afrobeat-Movement und brachte einem die Situation im Funky Lagos der 70er nahe.

Sieben Jahre später erscheint mit "Lagos Jump" ein zweiter Teil der Serie. Strut, das zwischenzeitlich insolvent gegangen war, kann inzwischen durch die Finanzspritze von K7 weitermachen und hat seine Trüffelschweine erneut in die Archive geschickt. Was die Akribie und das Wissen der Compilierer von Strut angeht, kann sich das Label durchaus mit der Nummer eins der Cratediggers - Soul Jazz Records - messen. Die wundersam hypnotischen Grooves von Künstlern wie Peter King oder Checker Chief, die Duncan Brooker und Quinton Scott zusammengestellt haben, zeichnen ein eindrucksvolles Bild einer Gesellschaft zwischen Aufbruch und Unterdrückung.

Florian Schneider / Tonspion.de
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

"Borders" als Kommentar zum Drama unserer Zeit
Pop und Politik waren selten weiter auseinander als heute. Zum Glück gibt's noch einige Künstler, die sich mit aktuellen Ereignissen künstlerisch auseinandersetzen, so wie M.I.A. mit ihrem Song "Borders". 
Superbowl: M.I.A. soll 1,5 Millionen Dollar für Stinkefinger zahlen

Superbowl: M.I.A. soll 1,5 Millionen Dollar für Stinkefinger zahlen

Sängerin antwortet der NFL mit einem Video
Während ihres kurzen Gastauftritts bei der Madonna Show beim Superbowl 2012 zeigte M.I.A. für eine halbe Sekunde lang den Stinkefinger. Dafür fordert die National Football League (NFL) nun 1,5 Millionen Dollar Vertragsstrafe und eine öffentliche Entschuldigung. in einem Video-Statement nennt M.I.A. die Forderung "vollkommen lächerlich".
Video: M.I.A. - "Bad Girls" (Making Of)

Video: M.I.A. - "Bad Girls" (Making Of)

Ein Blick hinter die Kulissen beim Dreh des neuen Videos
Es ist eines der Videos des Jahres 2012: Nicht mit ihrem Mini-Beitrag zur neuen Madonna-Single, sondern mit ihrem eigenen Video "Bad Girls" hat M.I.A. für großes Aufsehen gesorgt. Wir haben einen exklusiven Blick hinter die Kulissen beim Dreh des spektakulären Videos.
M.I.A.: „Bad Girls“ Videopremiere

M.I.A.: „Bad Girls“ Videopremiere

Sonntag beim Super Bowl, Album im Sommer
M.I.A. hat im Windschatten der Premiere der neuen Madonna-Single „Give Me All Your Luvin“, in der sie zu hören ist, heute ein Video zu ihrer eigenen Single „Bad Girls“ veröffentlicht. Ihr viertes Album soll noch diesen Sommer erscheinen, am Sonntag ist sie mit Madonna zusammen beim „Super Bowl“ zu sehen.

Empfehlungen