Album

Thickskin

Skid Row - Thickskin

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Reunion, eher unnötig

Alle kommen sie wieder, nur nicht Sebastian Bach. Die Stimme von Skid Row hat sich entschuldigen lassen, als man wegen einer Reunion bei ihm anklopfte. Doch so richtig kümmerte das den Rest der Band nicht.

Dann musste – typische Skid Row-Stimme hin oder her – eben einfach ein neuer Sänger ran. Dabei gab man sich nicht einmal besonders Mühe, Sebastian-Back-Soundalikes zu finden. Offenbar herrschte großes Vertrauen in den guten Namen und die neuen Songs. Mit John Solinger nahm man diese schließlich auf und veröffentlichte im August ein ziemlich käsiges Rockalbum. Es sollte ein bisschen wie früher klingen, aber auch heute konkurrenzfähig sein und es mit NuRock- und NuMetal-Acts gleichermaßen aufnehmen können. Das ist recht gründlich misslungen. Alte und neue Schule bilden hier eine hochunangenehme Allianz und selbst die kernigsten Riffs und Soli riechen käsefüßig. Da kann Solinger im Quasititelsong noch so mitreißend „Hey! Hey!“ rufen. Das hier hätte nicht wirklich sein müssen. (sc)

Alben

Ähnliche Künstler