Album

Welcome To Miami

Slam Dunk - Welcome To Miami

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Organisiertes Chaos

In ihrer Heimat Kanada nennt man die fünf Indierocker von Slam Dunk liebevoll die „E-Street Band on Crack“. Und für wahr: mit ihrem neuen Album „Welcome To Miami“ machen Slam Dunk ihrem Nickname alle Ehre.

In Kanada sind Slam Dunk schon eine ziemlich dicke Nummer. Nun schwappt der quirlige Mix aus Indierock, Garagenoise, Ska, Alternative und 80s-Brit-Punk so langsam auch über den großen Teich.  In den vier Wänden der Kanadier ist alles erlaubt. Von Southern-Soul-Elementen („Can't Stand It“), über britischen Vintage-Hippie-Punk („Horse Bumper“), bis hin zu Offbeat-Schunkeleien („Dying Breed“) und Funk-Umarmungen („Da Dunda“) präsentiert sich „Welcome To Miami“ wie ein musikalischer Globalisierungs-Zirkus.

Unkonventionell, innovativ und immer mit einem Schmunzeln im Gesicht trippelt das Quintett von einem Handmade-Genre ins nächste, ohne dabei den Überblick zu verlieren. Mit viel Liebe zum Detail, ausgereiftem Songwriting und einer Prise Wahnsinn im Handgepäck warten Slam Dunk mit einem kunterbunten Soundpaket auf, das vor allem eins macht: Spaß!  

Slam Dunk - Dying Breed

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler