No Cities to Love

Sleater-Kinney - No Cities to Love

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rückkehr der Riot Ladies

Zehn Jahre sind seit "The Woods" vergangen, dem letzten Album der einflußreichen Riot-Grrrl-Band aus Olympia, Washington, die der renommierte Kritiker Greil Marcus als wichtigste Rockband Amerikas bezeichnete - nicht als beste weibliche Rockband, wohlgemerkt. Ein kleines, aber wichtiges Detail.

Es wäre leichter, einen angehaltenen Zug wieder ins Rollen zu bringen als eine Leiche zu exhumieren - diesen bildhaften Vergleich zieht Gitarristin und Sängerin Carrie Brownstein als Kommentar zur Reunion von Sleater-Kinney. Brownstein, Sängerin/Gitarristin Corin Tucker und Schlagzeugerin Janet Weiss waren gut beschäftigt in den letzten Jahren: Familien wollten versorgt, neue Bandprojekte wie Quasi verfolgt, erfolgreiche TV-Serien wie "Portlandia" produziert werden. Sleater-Kinney lagen auf Eis. "Wir haben die Stop-Taste gedrückt", so Brownstein. 

Aber angehalten ist nicht begraben: Das neue Werk "No Cities To Love" brettert mit ungebremster Wucht los - der Zug-Vergleich ist mehr als passend. "Price Tag", "Fangless", "Surface Envy": Brownstein, Tucker und Weiss sind in Hochform. Schneidende Riffs, donnernde Drums und Tuckers unvergleichlicher, herausgeschrieener Gesang zwischen unbändiger Power und unterschwelliger Hysterie: Fantastisch.

Der Titeltrack ist nicht minder energiegeladen, aber sanfter und melodischer; den im Studio als letztes aufgenommenen Song "Bury Our Friends" bezeichnen Sleater-Kinney als hymnisch, wobei fast alle der zehn Stücke etwas Hymnisches haben: Dringlich, druckvoll, politisch bewusst - die drei Musikerinnen haben seit ihren frühen Großwerken "Dig Me Out" oder  "Call the Doctor" nichts an Relevanz eingebüßt. Der Sleater-Kinney-Train rollt wieder. Wir können uns glücklich schätzen.

Das Album erscheint am 16.1.2015 bei Sub Pop/Cargo.

Sleater-Kinney kommen für ein Konzert nach Deutschland:

18.3.2015 Berlin, Postbahnhof

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen