Rhythm Doubles

Sly & Robbie feat. Wyclef Jean & Bounty Killer - Rhythm Doubles

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Riddims für die Ewigkeit
Sly & Robbie sind definitiv das berühmteste "Rhythm Double" der Popmusikgeschichte, ihr musikalischer Output umfasst mehr als 40.000 Songs. Ein Fall fürs Guinness Buch der Rekorde. Genau wie die Qualität ihrer Riddims.

Qualität ist eine der Konstanten in der Karriere der beiden Jamaikaner Lowell Charles Dunbar (Schlagzeug) und Robbie Shakespeare (Bass). 1975 brachte sie JoJo Hookim erstmals in seiner Studioband The Revolutionaries zusammen. Zuvor hatten sie, wenn auch getrennt, ihre Spuren auf Aufnahmen von Lee "Scratch" Perry oder Bob Marley hinterlassen. Zahllose Aufnahmen mit Stars folgten. Von Horace Andy bis Black Uhuru, von Mick Jagger über Grace Jones bis Sinead O`Connor: sie alle ließen sich von Sly & Robbie die Beats auf den Leib schneidern. Ihre einzigartigen Beats, die so unglaublich rund rollen, die mit minimalen Mitteln, aber maximalem Akzenteinsatz für unglaubliche Spannung und Groove sorgen, geben auch Sly & Robbie-Kopplung "Rhythm Doubles" die besondere Note. Selbst der notorisch unmotivierte Wyclef Jean legt sich bei „Bounce“, einer Combination mit Bounty Killer, für die Riddim Twins mächtig ins Zeug. Weitere TopActs wie Elephant Man, Lady Saw oder Wayne Marshall übernehmen auf den 18 Tracks das Mikro, zum heimlichen Hit mausert sich aber "Milk and Honey" mit Luciano und (ausgerechnet) Ali Campbell von UB 40. So kann´s gehen, wenn Sly & Robbie involviert sind! Big Up! (fs)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen