Album

The Three Stripe Collection 1985 - 1990

Smith And Mighty - The Three Stripe Collection 1985 - 1990

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Bristol revisited

Bristol Archive Records nennt sich ein Reissue-Label, das auf den Sound der britischen Stadt Bristol spezialisiert ist. Von Post-Punk bis Reggae, von Trip-Hop bis Drum'n'Bass reicht die Bandbreite der Reissues, mit „The Three Stripe Collection“ würdigen sie Smith & Mighty, die heimlichen Helden der Stadt.

Seit Dubstep in aller Munde ist, hat auch Bristol wieder deutlich an musikalischem Gewicht gewonnen. Dabei war die Stadt im Westen Englands in den 90er Jahren eine der musikalisch aufregendsten Städte Europas. Massive Attack und Portishead formten von hier aus die Blaupause für Trip-Hop; Roni Size und seine Reprazent-Crew um DJ Die, DJ Suv und DJ Krust waren maßgeblich an der Entwicklung von Drum'n'Bass beteiligt.

Den Nährboden für diese Entwicklung schufen zwei Produzenten, die schon Ende der 80er mit Versatzstücken aus Dub, Hip-Hop, Acid-House und ersten zart nach Drum'n'Bass klingenden Breakbeats arbeiteten: Smith & Mighty. Sie führten den Post-Punk Bristols, den Bands wie The Pop Group um Mark Stewart prägten, mit den musikalischen Vorlieben der großen karibischen Population in Bristol zusammen. „The Three Stripes Collection“ versammelt Tracks von Rob Smith und Ray Mighty, die vor ihrem Debütalbum „Bass Is Maternal“ entstanden, das 1995 auf K7 erschienen ist. Tracks, in denen wabbernde Reggae-Bässe auf nervös zuckende Beats treffen, in ihrer Grundstimmung aber immer Wärme ausstrahlen. Und diese Wärme ist auch 20 Jahre nach Originalrelease zu spüren.

Ähnliche Künstler