Smoke - Addicted (live)

Hubschrauber, Gewehrschüsse, Sirenen und dazwischen George W. Bush und die angeblichen "Weapons of Mass Destruction". Langsam legt sich der Gefechtslärm, Stille breitet sich aus, Vögel zwitschern und Smoke übernehmen die Regie. Das italienisch-südafrikanische Quartett braucht nur ein kurzes Intro, um ihren verkifften Namen in Rauch aufzulösen und die Ohren für eine gute Stunde modernen Roots-Reggae zu schärfen.

Ein cleverer Kniff, den Smoke da am Anfang von "Routes" anwenden, doch er funktioniert nur, weil ihr Roots-Reggae modern und transparent genug ist, um gar nicht erst Assoziationen an überaffimierte Dreadlocks aus der deutschen respektive italienischen Provinz aufkommen zu lassen. Leuchtturm im wunderbar organischen Bandgefüge ist Séan Danile Martin, in dessen Stimme so viele berühmte Reggae-Sänger anklingen, dass Name-Dropping überflüssig ist. Der Mann ist seine eigene Stimme und Smokes "Routes" eine der angenehmsten Überraschungen in Sachen Roots Reggae der letzten zwei Jahre.

Florian Schneider / Tonspion.de
Album: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler