Album

Loss & Love

Son Of The Velvet Rat - Loss & Love

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nashville in Österreich

Ist es eigentlich ein Kompliment, einem österreichischen Musiker zu sagen, dass seine Musik nicht nach seiner Heimat klingt? Doch gibt es klar definierbaren Austrian Pop? Alles Fragen, die an Georg Altziebler wohl vorbeiziehen, denn er ist eigen genug.

Mit seinem Projekt Son Of The Velvet Rat es Altziebler in Österreich zu einem gewissen Ruhm geschafft. Soweit, dass er für sein neues Album nicht den Aufwand scheute, es bei dem Ex-Drummer der Band Wilco aufzunehmen und bei anderen US-Größen abmischen zu lassen. Europäisches Neo-Folk-Chanson versucht sich das Label an eine Beschreibung. Chanson trifft es aber nicht wirklich, Folk schon eher. Bodenständig und ausgereift sind die Arrangements, für Singer/Songwriter-Verhältnisse überrascht ein unverkrampfter Umgang mit weiteren Instrumenten, abseits von Gitarre, Bass und Schlagzeug. Ein Vibraphon ist zu hören, Hammond Orgel, Mundharmonika, Cello und ein so genanntes Optigan, der Vorgänger der heutigen Sampler, kommen zum Einsatz. Etwas angeraut klingt der Gesang von Georg Altziebler, nach Nashville/Tennessee. Natürlich könnte solch ein Album tatsächlich von überall her kommen, allerdings ertappt man sich immer wieder überrascht über die österreichische Heimat vom Son Of Velvet Rat. (jw)

Alben

Ähnliche Künstler