South Ambulance

South Ambulance - South Ambulance

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Popkuchenkrümel im verfilzten Schwedenbart
Im Hause Labrador darf sich sacht entrückte schwedische Popmusik wohlfühlen. Auch die Stockholmer South Ambulance haben es sich auf dem Label bequem gemacht und debütieren mit anrührenden Kauzigkeiten und schlicht schönem Stolperpop.

Drei EPs, selbstgebrannt und selbstvertrieben, brachte das Quintett im letzten Jahr unter die Leute. Mit freundlich ungelenkem Gesang, anmutig sperrigen Arrangements und detailfreudigen Popsongs eroberten South Ambulance schnell diverse Herzen. Vor allem – heißa, Internet – das schnell verbreitete "Die 5times Times5" wurde zum kleinen Hit und sorgte dafür, dass die Wochenendband sich schnell auf Bühnen und im Radio wiederfand. Nun erscheinen die EP-Songs gesammelt und schön verziert auf einem Album. Und auch "Die 5times Times5" ist natürlich mit an Bord. Und so gehen verspielte Melancholie, Klangversuche und Sprechstücke Hand in Hand mit einnehmenden und doch stets leicht humpelnden Popsongs. Das klingt nach gebrochenen Beach Boys, nach frischen Television Personalities, nach Spieluhren und manchmal nach kauzigen Belle & Sebastian mit Kuchenkrümeln im verfilzten Bart. Im Zweifelsfall jedoch vor allem: Sehr schön. (sc)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

FIBX 02 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

FIBX 02 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

Zwischen Berg und Meer sitzt der Tonspion, unzählige nette Menschen um ihn herum; er zieht am Colastrohhalm und hört schicke Musik. Das FIB hat zu seinem zehnten Geburtstag geladen und allerspätestens nach einem kurzen Blick aufs Line-Up ist ein Abschlagen unmöglich. Der zweite Festivaltag verspricht Lou Reed, Soulwax, Morrissey, Primal Scream.

Empfehlungen