Hey Harmony

St Thomas - Hey Harmony

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Norwegische Countrymusik
"Hey Harmony" heißt seine Platte, harmonisch sind seine Songs. Doch das Leben von Thomas Hansen verlief alles andere als nur harmonisch seit seinem großen Durchbruch als St Thomas in der norwegischen Heimat.

Dort hatte sein letztes Album "I`m Coming Home" eingeschlagen wie eine Bombe. Denn ein junger Skandinavier mit Hang zu Country und Folk und einer Stimme wie Neil Young zu seinen besten Zeiten, das war schon außergewöhnlich genug, um auch breite Massen in Erstaunen zu versetzen. Seine Single "Cornerman" war ein so großer Hit, dass sie sogar als Klingelton begehrt war - für einen Künstler des ehrwürdigen Indielabels Cityslang nun wirklich ein bedenkliches Ausmaß der Zuneigung. Entsprechend fühlte sich der sensible Musiker nicht mehr richtig wohl in seiner Haut und sorgte sogar für Schlagzeilen, weil er teilweise angeblich besoffen das Vorprogramm für Lambchop bestritt und ganz offensichtlich nicht mit seinem plötzlichen Erfolg klar kam. Deshalb nahm er sich für sein neues Album eine Auszeit, zog sich mit dem Lambchop-Produzenten Mark Nevers nach Nashville zurück und arbeitete an der Brutstätte des Country und fernab von seiner Heimat an seinen Songs. Gäste wie Howie Gelb (Giant Sand) oder Tony Crow und Matt Swanson von Lambchop unterstützten St Thomas im Studio und herausgekommen ist ein Album, das noch abgehangener und fragiler klingt, als sein letztes. Die Produktion ist luftig, glasklar und auf den Punkt und nicht nur in dieser Hinsicht hat das viele Touren mit Lambchop offenbar doch auch einen positiven Einfluss auf seine Entwicklung gehabt. Nur eines könnte die Freude an "Hey Harmony" trüben: dass er mit dem neuen Album sogar noch größeren Erfolg haben wird, als mit seinem letzten. Die Single "A Long Long Time" jedenfalls stieg in Norwegen auf Platz 2 in die Charts ein... . (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neil Young: "Fuck you, Donald Trump!"

Neil Young: "Fuck you, Donald Trump!"

Trump hat wiederholt "Rockin' In The Free World" im Wahlkampf verwendet
Donald Trump hat wiederholt den Song "Rockin' In The Free World" von Neil Young bei seinen Wahlkampfveranstaltungen eingesetzt. Jetzt rächte sich der kanadische Songwriter bei einem Konzert.
Pono: Neil Youngs Wunderplayer kommt auf den Markt

Pono: Neil Youngs Wunderplayer kommt auf den Markt

Neuer Player für hochauflösende Musik in der Kritik
Auf seine alten Tage ist Neil Young noch einmal unter die Startup-Unternehmer gegangen. Seine Mission: Digitale Files sollen besser klingen. Sein Produkt: Pono. Nächste Woche soll der über Kickstarter finanzierte Player auf den Markt kommen.

Empfehlungen