Album

Prison To Prison

Starred - Prison To Prison

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Entschleunigte Flucht

Immer wieder Brooklyn: Von MGMT bis Yeasayer, an diesem Stadtteil kommt man in den letzen Jahren nicht vorbei. Auch Starred sind dort ansässig und legen mit "Prison To Prison" eine erste und vielversprechende EP vor. 



Dabei erinnert das Duo im ersten Moment nur bedingt an die pulsierende Künstlerszene des New Yorker Stadtteils, die oftmals einen verspielten bis völlig überdrehten Sound hervorbringt. Egal ob man MGMT, Black Dice, Vampire Weekend, TEEN, Sinkane, Yeasayer oder Dirty Projectors als Beispiel nimmt. Starred besitzen zwar einen experimentellen Grundcharakter, mögen es jedoch ein wenig leiser und zurückgezogener. Ihr "Prison To Prison" wirkt mehr wie ein entschleunigter Zufluchtsort in der schnelllebigen Metropole.



Starred - Call From Paris

Verantwortlich für Starred sind Liza Thorn und Matthew Koshak, die mit ihren Songs trotz zurückgelehnter Haltung und reduziertem Auftritt eine charmante Dringlichkeit transportieren. Unaufgeregt und zwingend, zwischen Mazzy Star, EMA und Anika, trifft Acoustic-Folk auf Noise und Ambient. Mit "Prison To Prison" legen Starred eine erste EP auf Pendu Sound Recordings vor, der Free Download "No Good" stammt bereits vom nächsten Release, einer 7inch, die für 2013 angekündigt ist. Ein Debütalbum darf gerne folgen, bitte.

Download & Stream: 

Videos

Ähnliche Künstler