Album

Us Against The Crown

State Radio - Us Against The Crown

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Musik des politischen Unbehagens

Ein US-amerikanisches Trio macht die Ansage: Dieser Krieg ist illegal, unmoralisch und wird durch hanebüchene Argumente gerechtfertigt. Mit einer musikalischen Mischung aus den Counting Crows und Bob Marley erheben State Radio ihre Stimme.

Unter dem Namen Dispatch verkaufte man in den Staaten mehr als 400.000 Alben, trennte sich 2002 mit einem Abschiedskonzert in Boston vor über 110.000 Menschen und formierte sich nach undurchsichtigen Umstrukturierungen in dem Trio State Radio gänzlich neu. Man traf sich musikalisch in einem Reggae angehauchten Rockpop, um Politisches musikalisch umzusetzen – wie z.B. der hier zu hörende Song verdeutlicht. Hintergrund ist die Geschichte von Camilo Mejia, der ein halbes Jahr im Irak stationiert war und dort sowohl die Misshandlungen von Gefangenen als auch den Tod unzähliger Zivilisten miterlebte. Sein Fazit: Dieser Krieg ist illegal und unmoralisch. Konsequenz: Camilo weigerte sich, weiterzumachen. Ein Jahr Gefängnis gab es dafür im Land der unendlichen Freiheit und Unmöglichkeiten. Im Februar letzten Jahres kam er wieder aus dem Gefängnis und setzt sich nach wie vor für den Frieden und gegen die heimische Politik ein. Hätten Eddie Vedder oder Dave Matthews Dreadlocks, würden sie derartige Musik machen. Die Raggae-Einflüsse kann man mögen oder hassen. Was hier zählt, ist die in der Musik ausgedrückte politische Gesinnung, die eine Stimme gegen die Ungerechtigkeiten und Ungereimtheiten der eigenen Regierung erhebt. Eine Ansage also, der man Gehör schenken sollte. (bb) P.S. Auf Patch Music gibt es derzeit ein Voting über die erste Single von State Radio.

Alben

Ähnliche Künstler