Album

Steel Panther - Lower The Bar

Steel Panther - Lower The Bar

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Würde man Steel Panther nur als Blödeltruppe bezeichnen, würde man den musikalischen Fähigkeiten der Kalifornier Unrecht tun. Dennoch geht es auch auf ihrem neuen Album "Lower The Bar" natürlich wieder nur um das Eine.

Spätestens seit ihrem Album "Feel the Steel" aus dem Jahre 2009 haben Steel Panther 80ies-Hair-Metal wieder salonfähig gemacht. Das Spandex tragende Quartett aus Los Angeles beschreibt seitdem mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein das typische Leben eines Rockstars aus den 80ern mit Fokus auf den Abenteuern mit dem weiblichen Geschlecht.

Bei all der Parodie und den stets expliziten, teils kindischen Texten wird aber oft vergessen, dass Steel Panther ihr Handwerk perfekt beherrschen. Die epischen Gitarren-Soli von Satchel oder das perfekte Glam-Metal-Gekreische von Sänger Michael Starr sind ebenso Trademark wie die entblößten Brüste bei ihren Konzerten. Mit "Lower the Bar" erscheint nun ihr viertes Studioalbum und wieder einmal geht es nur um das Eine.

Steel Panther - I Got What You Want

Tracklist:

1. Goin' In The Backdoor
2. Anything Goes
3. Poontang Boomerang
4. That's When You Came In
5. Wrong Side Of The Tracks (Out In Beverly Hills)
6. Now The Fun Starts
7. Pussy Ain't Free
8. Wasted Too Much Time
9. I Got What You Want
10. Walk Of Shame
11. She's Tight

"Lower The Bar" von Steel Panther erschien am 24. März 2017 via Steel Panther, Inc (Rough Trade).

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler