Chemical Chords

Stereolab - Chemical Chords

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Richtung Sonne
Bereits seit Anfang der 90er spielen Stereolab in ihrer ganz eigenen Liga. Und auch auf ihrem kommenden Werk scheinen sie sich treu zu bleiben. "Three Women" hätte sogar das Zeug zum Sommerhit. Wenn, ja, wenn...

... da nicht wieder mal die stereolab-typische Eigenheit wäre, auf eingängige Refrains völlig zu verzichten. Stattdessen mischen sie auf ihrer Vorab-Single wieder einmal luftig-leichten Chansongesang mit Elementen, wie man sie sonst eher aus dem Krautrock kennt. Schicht für Schicht wird da über die stoisch durchlaufende Basslinie geschichtet. Die Bläsersätze, die einmal mehr vom großartigen Sean O`Hagan (High Llamas) geschrieben wurden, sorgen für Sommerfeeling galore. Man möchte einfach nur im offenen Cabrio sitzen, die Musik laut aufdrehen und in Richtung Sonne brausen. Ziel ungewiss. Schließlich ist der Weg das Ziel und für diesen Trip haben Stereolab genau den richtigen Soundtrack.

Das zugehörige Album "Chemical Chords" wird im August 2008 bei 4AD erscheinen. Wer so lange nicht warten möchte, wühle sich durch den reichhaltigen Backkatalog, den die Band aus London in den letzten zwei Jahrzehnten produziert hat.

Udo Raaf / Tonspion.de
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Club Transmediale 2012 öffnet seine Pforten in Berlin

Club Transmediale 2012 öffnet seine Pforten in Berlin

Das Festival für experimentell elektronische Musik vom 30.1. - 5.2.2012
Der Club Transmediale wurde 1999 als Co-Veranstaltung zum Kunst- und Digitalkulturfestival transmediale gegründet und entwickelte sich in den folgenden Jahren immer stärker zum eigenständigen und überaus spannenden Festival für neue Klänge. Vom 30.1. bis 5.2. tummelt sich die experimentelle Musikszene wieder in diversen Clubs in Berlin.
20 Jahre Intro

20 Jahre Intro

Konzerte und Festival zum runden Geburtstag
Unsere Kollegen von der Intro feiern in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Und das mit dem "feiern" ist wörtlich gemeint: mit zahlreichen Konzerten und Festivals beglückt die Intro die Republik zwischen November und März. Tonspion gratuliert und feiert mit.
"Eine Pfütze mitten in der Sahara"

"Eine Pfütze mitten in der Sahara"

Ausspioniert: Von Südenfed
Was für eine Kombination: Eigenbrötler Mark E. Smith von The Fall gründet eine Band gemeinsam mit den Elektronik-Geeks von Mouse on Mars. Was zunächst eher nach experimentell-verschrobenem Alterswerk aussieht, verdichtet sich auf Platte zum wahren Tanzflächenkracher. Wir haben bei Jan Werner nachgefragt.

Empfehlungen