Graffiti On The Train

Stereophonics - Graffiti On The Train

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Im Wandel

Die Stereophonics tischen auf ihrem neuen Album „Graffiti On The Train“ so richtig auf. Mit orchestraler Opulenz, noisigen Gitarren und einer Fülle an Moll-lastigen Harmonien, bewerben sich die vier Waliser für den Herzschmerz-Soundtrack des Jahres.

Bereits vor einigen Wochen servierten die Stereophnics mit  „Violins And Tambourines“ und „In A Moment“ zwei Appetizer aus dem neuen Album und sorgten damit bei ihrer Anhängerschaft für reichlich Diskussionsstoff. Nun präsentiert die Band endlich das komplette Paket. Doch statt die Eingefleischten mit Sound-Beruhigungspillen zu versorgen, setzt das Quartett mit den restlichen acht Songs sogar noch einen drauf.

Eingebettet in orchestralen Bombast nehmen sich Bedroom-Momente („Graffiti On The Train“), poppige Ausflüge („Indian Summer“), crunchige Noise-Rock-Experimente („Catacomb“) und bluesige Trips („Been Caught Cheating“) an die Hand und stiften dabei reichlich Verwirrung bei all denjenigen, die sich auch heute noch gerne mit einem Song wie „Have A Nice Day“ auf die heiße Jahreszeit einstimmen. Experimentell, facettenreich und ausgereift: Das mittlerweile achte Studioalbum der Stereophonics hinterlässt einen bleibenden Eindruck und zeigt eine Band im Wandel. Schön, dass es Bands gibt, die auch nach fünf Nummer-1-Alben kein Problem damit haben sich noch einmal neu zu erfinden.

Stereophonics - In A Moment

 

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Album der Woche: Andy Burrows - "Company"

Album der Woche: Andy Burrows - "Company"

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album der Woche vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche freut sich die Redaktion einhellig über "Company" von Ex-Razorlight Andy Burrows.
6. März 2009: Die Alben der Woche

6. März 2009: Die Alben der Woche

Mit Starsailor, Annie Lenox, Kelly Clarkson, Dirk Darmstaedter, Mathias Schaffhäuser, DJ Koze, Chris Cornell, Eisblume, Green Concorde u.a.
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Gut aufgelegt mit den Stereophonics

Gut aufgelegt mit den Stereophonics

Das walisische Trio empfiehlt Highlights aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit den Stereophonics in voller Besetzung: Kelly Jones (Vocals, Gitarre) , Javier Weyler (Drums) und Richard Jones (Bass).
Ausspioniert: Manic Street Preachers

Ausspioniert: Manic Street Preachers

Fünfmal nachgefragt bei den Manic Street Preachers
Der Tonspion stellt regelmäßig verschiedenen Künstlern (fast) die gleichen fünf Fragen – und wird hoffentlich jedes Mal andere Antworten erhalten. Diesmal hakte Björn Bauermeister bei James Dean Bradfield und Nicky Wire der Manic Street Preachers nach.

Empfehlungen