Album

The Stereotypes

The Stereotypes - The Stereotypes

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
The new Stereotypes are the old Strokes

Der Fünfer aus San Diego ist in den USA zwischenzeitlich eine feste Größe. Auf mittlerweile drei Alben hat man es gebracht, man tourte mit Spoon oder Supergrass und erntete dafür begeisterte Kritiken.

Kein Wunder also, dass man nun auch den Sprung nach Europa wagt. Dieser Tage erscheint über Sounds of Subterrania/Cargo Records der erste Europa-Output der Kalifornier. Das schlicht „The Stereotypes“ betitelte Album vereint exklusiv für Europa die besten Songs der beiden ersten US-Alben. Das einzig langweilige an dieser Band ist die kuriose Angewohnheit ihre Alben einfach durchzunummerieren. Glücklicherweise zeigen sie in Sachen Songwriting weitaus mehr Phantasie und ein untrügliches Gespür für zwingende Melodien. Wer beispielsweise an den frühen Songs der Strokes aus der „Is This It“-Phase Freude hatte, dem werden bei den Stereotypes wohlige Schauer über den Rücken laufen. Dabei sind John Finkbiner, Mike Kamoo, Bobby Shaddox, Tim Hines und Dante Conti keineswegs bloße Epigonen. Einerseits machen die Jungs ihre Musik schon eine ganze Weile, ohne das es breitenwirksam aufgefallen wäre, andererseits lassen manche Songs auch ganz andere Einflüsse erkennen. Da kann man problemlos Velvet Underground, The Jam oder auch mal 90er-Indie à la Pavement heraushören. Ginge es fair zu, hätten A & R`s tatsächlich einen Riecher für gute Musik, diese Band müsste der nächste Hype-Kandidat sein. Ihr Songmaterial jedenfalls ist herausragend. Davon überzeugen kann man sich auf der Webseite des Labels Sounds of Subterrania, auf der zwei typische Tracks zum Download bereitstehen. „Almost Lost“ ist ein fluffiger, schrammeliger Mid-Tempo-Song, während bei „The Night Before“ beherzt nach vorne gerockt wird. Bei den Stereotypes trifft schrammelige Melodieseligkeit auf ordentlich Tempo. Auf der Bandwebseite gibt es übrigens noch zwei B-Seiten für lau. Auch nicht schlecht! (cw)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler