Album

The Weirdness

The Stooges - The Weirdness

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Raw Power

The Stooges sind zurück. 36 Jahre nach "Raw Power" erscheint tatsächlich ein neues Album der Band um Iggy Pop. Doch wie bei so vielen Comebacks gealterter Stars stellen sich Fragen nach der Relevanz und den Beweggründen.

Bringen sie`s noch? Haben uns die Stooges überhaupt noch etwas zu sagen? Geht’s am Ende doch nur ums liebe Geld? Im Falle der Stooges stellen sich diese Fragen noch dringender. Beinahe so dringend wie vor circa zehn Jahren als die Sex Pistols noch einmal einen großen Auftritt als die Rebellen der Rockgeschichten hatten, die sie vielleicht niemals waren. Die Frage nach der Relevanz ist dabei vielleicht die entscheidende. Braucht man wirklich ein neues Album, auf dem mit der Dampframme all das durchexerziert wird, was die Stooges mehr als 30 Jahre früher schon drauf hatten? Muss Iggy Pop wirklich nochmal nölen: "my idea of fun is killing everyone“? Ja, er muss! Denn die Stooges 2007 zeigen Generationen von Nachahmern, dass man weder jung sein, noch gut aussehen, noch besonders gut sein Instrument beherrschen muss, um richtig zu rocken. Ganz egal, ob "The Weirdness" musikalisch dem Kapitel "Stooges" etwas Bleibendes hinzufügen kann, die Haltung der Stooges ist im Zeitalter der durchgestylten und designten "Punk"-Bands wohltuend hemmungslos. (fs)

Download & Stream: 

Alben

News

The Stooges kommen zurück

The Stooges kommen zurück

Die Band will "Raw Power"-Zeiten wiederbeleben
Das Album "Raw Power" der Stooges erschien 1973 - das ist ein Vierteljahrhundert plus knapp ein Dutzend Jahre her. Das muss man sich mal vorstellen! Nun will die Band an jenen Punkt ihrer Vergangenheit anknüpfen.

Ähnliche Künstler