Come With Us

Sunday Music Club - Come With Us

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Elektrifizierte Indiepop-Perlen
Was treibt eine Leipziger Band dazu, ihr enorm ausgereiftes Album sowie eine neue EP in das Netz zu stellen? Die pure Spiellust. Ein löblicher Ansatz, der sich in den luftig-leichten Indiepopperlen ohne Trübung widerspiegelt.

Mitte der 1990er hieß die Band noch Chromosome 86, orientierte sich stark und beinahe unreflektiert an großen Indie-Heroen. Schließlich gab es personelle Veränderungen und eine Hinwendung zur elektronischen Musik. Parallel dazu löste sich die neu formierte Band Sunday Music Club von den Vorbildern und brachte Ende 2003 ihr erstes Lebenszeichen nach der Zäsur heraus. Zwar mit der Unterstützung des eigenen Labels Pop on Paper Records, doch auch schon als Free-MP3-Version. Die neue EP „Come With Us“ führt den leichtfüßigen Indiepopkurs fort, rückt den Gesang stärker hervor und macht die Groovebox deutlicher. Dadurch wirken die fünf Songs angenehm verschraubt. Sie verlieren nichts von der schwelgerischen Lust, brechen aber auch mit vermeintlich berechenbaren Ideen. Von etwas ähnlich ausgereiftem ist aus Leipzig momentan nichts zu berichten. (jw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen