Album

A. Scarlatti Kantaten

Susanna Crespo Held - A. Scarlatti Kantaten

Label: 
Komponist: 
Alessandro Scarlatti
Interpret: 
Susanna Crespo Held, Sopran
Ensemble: 
Musica Poetica
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Amouröse Barockkantaten

Mit ganz kleiner Besetzung, Barocksopran plus Cembalo, Cello und Theorbe, verströmen die für diese CD zum ersten Mal überhaupt eingespielten Kantaten den Zauber der Einfachheit.

Zurecht nennt sich das minimalistische Ensemble, das die italienische Sopranisitin Susanna Crespo Held durch Alessandro Scarlattis weltliche, der Liebe gewidmete Kantaten begleitet, Musica Poetica. Stimme und Instrumente harmonieren perfekt, die Musik fließt organisch, aus einem gemeinsamen Atem kommend. So soll es sein. Mit ihrem glasklaren, nie zu hallig gestalteten Klangraum ist die CD auch entsprechend hochqualitativ produziert.

Alessandro Scarlatti (1660-1725) entstammte einer sizilianischen Musikerfamilie. Nicht nur sein Bruder Francesco, sondern auch zwei seiner neun Söhne, Domenico und Pietro, wurden ebenfalls zu namhaften Komponisten.

Als junger Künstler kam Scarlatti nach Rom, wo er in Diensten der dort im Exil lebenden Königin Christina von Schweden stand. Im Auftrag der Monarchin komponierte er Opern sowie sicherlich zahlreiche Kantaten. Ab 1698 waren in Rom auf einen Erlass von Papst Innozenz XII hin sämtliche Opern- und Theateraufführungen verboten. Daraufhin explodierte das Kantatenwesen, weil hochtalentierte Komponisten wie Händel, Caldara oder Scarlatti hinnieden diese Gattung nutzten, um nicht-kirchliche, zumeist amouröse Inhalte zum Ausdruck zu bringen, so auch in unserem Hörbeispiel, der Arie Sono amante.
Allein Alessandro Scarlatti hat über 780 Kantaten komponiert.

1 CD, ca. 54 Minuten