The Brothel

Susanne Sundfør - The Brothel

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Unberechenbare Schönheit

Die Norwegerin Susanne Sundfør spielt betäubend tolle Lieder und beweist, dass eigenwilliges Songwriting auch bei der Masse landen kann.

In ihrer Heimat ist Susanne Sundfør enorm beliebt. So beliebt, dass sie selbst Kronprinzessin Mette-Marit zu ihren Fans zählen darf. Als ihre königliche Hoheit 2008 eine CD mit ihren Lieblingskirchenliedern zusammenstellte und nationale Künstler darum bat, sie zu interpretieren, war Sundfør eine der elf Auserwählten.

Dass die 25-Jährige ein feines Gespür für die Hymnik von Kirchenchorälen besitzt, beweist sie nun erneut auf ihrem dritten Album „The Brothel“. Hierauf schichtet sie aber nicht nur ihren starken Gesang zu Chören aufeinander und unterlegt ihn mit feinen Orgelläufen. Sie entführt in detailverliebt arrangierte Klangwelten, in denen sie sich stimmlich austobt. Sie paart Klavierspiel, Streicherpassagen und programmierte Beats. Und sie überrascht in den Songverläufen immer wieder mit neuen Sounds, Samples und der ausbrüchig auftretenden Schönheit ihres Gesangs.

Nicht zuletzt wegen ihrer Unberechenbarkeit zählt Sundfør derzeit zum Spannendsten, was die norwegische Singer/Songwriter-Szene zu bieten hat.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler