Essential Recordings 1978-2003

S.Y.P.H. - Essential Recordings 1978-2003

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Punk-Avantgardisten üben Kritik an Rousseau

"Zurück zum Beton" war Ende der siebziger Jahre die Marschrichtung der Punks, die alles taten um ihre großen Geschwister, die sich bei Ostermärschen und Sit-ins um die Zukunft des Planeten bemühten, zur Raserei zu bringen.

S.Y.P.H., aus denen später die Fehlfarben hervorgingen, gehören neben Bands wie ZK, Der Plan, Mittagspause und D.A.F. zu den Pionieren der Punkbewegung in Deutschland. Punk war damals gleichbedeutend mit Avantgarde-Kunst, denn die junge Bewegung ging von der Kneipe Ratinger Hof in Düsseldorf aus - einer Szene der auch die heutigen Kunst-Stars Jörg Immendorf und Martin Kippberger entstammen. Was Punk eigentlich ist, wusste damals eigentlich noch niemand so richtig. Man wusste nur, es geht darum, Hippies zu ärgern und aus Müll Kunst zu machen. In dieser Zeit, bevor Punk von Prolls vereinnahmt wurde und die Texte sich nur noch ums Biertrinken drehten, entstanden hochkreative Machwerke. Die Feinde waren auf der einen Seite die Eltern mit ihrer gepolsterten Wohnzimmerwelt, auf der anderen die Hippies und Weltverbesserer mit ihren gebetsmühlenhaftigen Gutmenschentum. Sichtbare Zeichen gegen erstere waren Kleider aus Müll und poserhafte Verwahrlosung, gegen letztere eine radikale Industrieästhetik, die auf Blumen, Bäume und Friedenstauben pfiff und die kaputte Romantik der Autobahnen, Zechen und Stahlwerken im Ruhrgebiet bewunderte. Instrumente konnte selbstverständlich niemand spielen und in vielen Bands war es Sitte, die Besetzung im Rotationsprinzip zu ändern. Harry Rag und Thomas Schwebel (später Gitarrist von Fehlfarben) gehörten zur Ur-Suppe des deutschen Punk und entdeckten im Umfeld des legendären Ratinger Hofs in Düsseldorf neue Ausdrucksmöglichkeiten jenseits des bis dahin üblichen. "Zurück zum Beton" ist eines ihrer wegweisenden Frühwerke. Später wurde die Musik von S.Y.P.H. immer experimenteller und schwankte zwischen eingängigen Popsongs und ausufernden Improvisationen à la Can. 2002 setzte mit dem Buch "Verschwende Deine Jugend" von Jürgen Teipel und der Ausstellung "Zurück zum Beton" in den Düsseldorfer Kunstwerken nochmal ein großer Hype um die Bands aus dem Ratinger Hof ein. Just zu der Zeit, als Punk von Kaugummibands wie Blink 182 oder Good Charlotte definiert war. Jetzt ist bei Glitterhouse Records das Best-of dieser Band herausgekommen, das vollgepackt mit 39 Songs ist, wovon sieben bisher unveröffentlicht waren. Demnächst ist außerdem noch ein Livealbum angekündigt. (hb)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: blink-182 - "Bored To Death"

Videopremiere: blink-182 - "Bored To Death"

Neues Album "California" kommt am 1. Juli 2016
Die Punkrocker blink-182 melden sich mit neuem Gitarristen und neuer Single zurück. "Bored To Death" ist ein erstaunlich nostalgischer Track und wird die Charts stürmen.