Sometimes The Blues Is Just A Passing Bird

The Tallest Man On Earth - Sometimes The Blues Is Just A Passing Bird

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Beruhigender Nachschlag

Auf seiner Tour im August hat der schwedische Singer/ Songwriter bereits angekündigt, dass neue Veröffentlichungen als EP-Format vor der Tür stehen. Und eh man sich versieht, klopft The Tallest Man On Earth mit dem schönen Titel "Sometimes The Blues Is Just A Passing Bird" an.

Kristian Matsson scheint einen kleinen Leistungs-Schub zu haben. "The Wild Hunt", das aktuelle Album, wurde erst im April veröffentlicht. Mit "Sometimes The Blues Is Just A Passing Bird" kommt jetzt eine EP mit fünf Songs. Es ist, nach seinen beiden Alben, die zweite Veröffentlichung in diesem Format. Digital ist das gute Stück schon bei iTunes zu haben. Auf CD und als Vinyl erscheint die EP am 5. November.

Der kostenlose Download "Like The Wheel" zeigt dabei, dass Matsson nahtlos an "The Wild Hunt" anknüpft. Was bei der kurzen Veröffentlichungszeitspanne nicht wirklich verwunderlich und irgendwie ja auch beruhigend ist.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Rückkehr von Bon Iver perfekt

Rückkehr von Bon Iver perfekt

Eigenes Festival im Juli 2015
So wirklich still war es um Justin Vernon nie. Das Folk-Genie vertut sich gern in diversen Nebenprojekten. Jetzt kündigte er die Rückkehr seines erfolgreichsten Projektes an.
Bon Iver: Dreimal Open-Air

Bon Iver: Dreimal Open-Air

Justin Vernon im Sommer in Deutschland unterwegs
Bon Iver kommen nach Deutschland. Im Sommer werden Justin Vernon, frisch mit vier Grammys ausgezeichnet, und Band drei Open-Airs in Hamburg, Köln und Stuttgart spielen. Der Vorverkauf startet morgen.
Sechs Grammys für Adele

Sechs Grammys für Adele

Trauer um Whitney Houston
Selten konnte man mit der Vergabe der Grammys einverstandener sein als bei der diesjährigen Verleihung. Gewinnerin des Abends war Adele mit sechs Preisen, die Foo Fighters gewannen vier Auszeichnungen, Bon Iver zwei. Im Mittelpunkt der Feier standen aber jene Popstars, die nicht anwesend waren – allen voran Whitney Houston.

Empfehlungen