1989

Taylor Swift - 1989

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Chartsfutter

Taylor Swift ist der erfolgreichste Popstar in den USA. Mit ihrer Mischung aus Country und zeigemäßem Mainstream-Pop hat sie in ihrer Heimat einen Nerv getroffen. 

"1989" ist das Geburtsjahr von Taylor Swift. Und mit 25 Jahren ist sie am Zenit ihrer Karriere angekommen und versorgt die amerikanischen - und zunehmend auch deutschen - Hitradiosender mit Futter. 

Auf dem neuen Album entfernt sie sich weit von ihren Countrywurzeln und serviert zeitgemäße Popmusik, von ihr selbst geschrieben. Das ist alles nett und eingängig, aber letztlich auch komplett austauschbar. Trotzdem oder genau deshalb hat sie mit "1989" das bisher erfolgreichste Album des Jahres in den USA veröffentlicht. Es verkaufte innerhalb einer Woche 1,2 Millionen Einheiten und ist das erste Platinalbum des Jahres in den USA. 

Furore machte sie in der Woche der Veröffentlichung vor allem durch ihren Rückzug aus Spotify. "1989" ist derzeit nicht in den Streamingdiensten zu finden. In unsere Albumplayer rechts könnt ihr euch das Album im Schnelldurchlauf anhören.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Carpool Karaoke mit Britney Spears

Carpool Karaoke mit Britney Spears

"Oops I Did It Again" und andere Evergreens
James Cordens Carpool Karaoke ist legendär. Diese Woche lud er Britney Spears in sein Auto ein, um mit ihr ihre größten Hits zu schmettern. 
Taylor Swift im Apple Music Spot

Taylor Swift rappt und stürzt vom Laufband

Popstar gibt alles in neuem Apple Music Spot
Dass Taylor Swift und Apple Music seit einiger Zeit gemeinsame Dinge machen, hat sich herumgesprochen. Nun legt sich der Popstar im neuen Apple Music Spot sogar auf die Fresse. 

Empfehlungen