Album

To The Treetops!

Team Me - To The Treetops!

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview

Was lange währt und so: Stück für Stück, Kurzreise für Kurzreise, Blogartikel für Blogartikel schwappt das norwegische Superkollektiv Team Me in den Rest Europas rüber. "To The Treetops!", das Albumdebüt, dürfte alle Dämme brechen lassen.

Sie kommen oft aus dem Nichts, und oft genug verschwinden sie auch schnell wieder dorthin: Die Bands, auf die sich alle einigen können, die mit einem Satz Lieder der Welt einen Satz heiße Ohren verpassen. Team Me kamen aus dem Nichts und legten einen famosen Start hin – mit ihrer selbstbetitelten Debüt-EP, mit vielen Konzerten im Vorprogramm der verwandtschaftlich verbundenen Wombats, vor allem aber mit zappelig-schöner Popmusik voller Tränen und Jauchzen, die Jónsi, Arcade Fire, den Pet Shop Boys und Sufjan Stevens Klingelstreiche spielte.

Statt sich jedoch in die Welt zu stürzen, blieb die Band daheim, veröffentlichte ihr Debütalbum zunächst im eigenen Land und ging den Rest langsam an. In Norwegen sind Team Me damit einen guten Weg gegangen, nun folgt der nächste Schritt: Im Februar wird "To The Treetops!" auf einen Haufen Europäer losgelassen, die entweder ahnungslos erwischt werden oder seit Monaten nur auf diese Veröffentlichung hinfiebern - und ganz sicher nicht enttäuscht werden.

Denn "To The Treetops!" schreibt die Debüt-EP weiter, bläst sie ein bisschen auf, baut ihre schönsten Perlen in sich ein und wird von vorn bis hinten eine hervorragende Radiopopplatte für alle, denen Radiopop zuwider ist – und ein Hippiekollektivfeuerwerk für die, die mit Gruppenspielchen sonst nichts anfangen können. Große und großartige Lieder singen da von kleinen Sorgen, von Zweifeln und von Liebeswegen. Sie werden getrieben vom größten Schlagzeug der Welt, verziert von vielen Chören, Glücksglockenspielen und Kinderkeyboardpatches. Sie bauen sich zu voller Popgröße auf und bewahren sich doch die Momente des Zögerns und der Unsicherheit. "I hope we mean something for you", singt die Band im tollsten Stück der Platte, und nur ihnen kann es gelingen, dabei nicht affig und kokett zu wirken: Na klar!

Alben

Team Me EP

Team Me - Team Me EP

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vergnügt verwirbelte Popreferenzen
Eine Bandgeschichte aus dem Popmärchenbuch: Ein kleines Liedprojekt schleicht sich aus dem Schlafzimmer, wird zu einer Band, hat Glück und Erfolg und alle drehen durch. Team Me sind ein sympathischer Freundeskreis aus Oslo, der dem popverliebten Internet gerade die Ohren glühen lässt.

Videos

Ähnliche Künstler