Album

Wider

Tender Forever - Wider

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zartcore

Pünktlich zu Weihnachten wird wieder gebastelt. Melanie Valera verzichtet allerdings auf Klebstoff, Tonpapier und Schere und kreiert lieber etwas Fantastisches aus Gitarrenspiel, Laptopsounds und ihrer Stimme.

Nicht unähnlich einer Kate Nash, serviert uns die junge Französin auf ihrem zweiten Album "Wider" ihren wohlklingenden Freigeist Pop. Freigeist versteht sich im Sinne vom Nutzen unkonventioneller Möglichkeiten. Frau Valera sammelte in den letzten Jahren nämlich alles erdenkliche an Tönen und Geräuschen, worüber sie mit ihrem flinken Mikrofon stolperte. Verschmolzen mit dem filigranen Gitarrenspiel und den Lofi Beats entsteht hier ein sehr zarter, zerbrechlicher Sound. Elliott Smith lässt grüßen.

Die Ein-Frau Kapelle klingt auf der einen Seite wie eine höchst verletzliche Seele, der jeden Moment auf ihr offen gelegtes, pochendes Herz getreten werden könnte. Auf der anderen Seite ist genau diese Offenbarung der tiefsten inneren Gefühle eine mächtige, starke Waffe, mit der sie alles Böse bezwingen kann. Mit Musik.
Daniel Kinkartz / Tonspion.de
Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler