Paroli

Texta feat. Attwenger - Paroli

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Studenten-Rap mit Schmäh
"Dieses Lied ist nicht ein "Fickt euch"-Lied!", Texta bieten keine Battletracks, widmen sich lieber Themen mit Substanz. Mit "Paroli" muss man nach 14 Jahren und sechs Alben die Welt auch nicht mehr aus den Angeln heben.

1997 ließen Texta mit "Gediegen" zum ersten Mal aufhören und veröffentlichten ihr Debüt damit in einer Zeit, in der die Fünf Sterne Deluxe sich formierten, Kinderzimmer Productions deutschen Sprechgesang ungewöhnlich intelligent und locker präsentierten und Freundeskreis mit "Die Quadratur des Kreises" die deutschen Charts beherrschten.

Dieser Zeit fühlen sich Texta auch 2007 verpflichtet. Intelligente Texte, ein manchmal etwas hölzerner Flow, der mit den Maschinengewehrsalven von Kool Savas oder Kollegah nicht mithalten kann. Aber den flowtechnischen Schwanzvergleich streben Texta auch nicht an. Lieber widmen sie sich in der Tradition von KRS-One dem Teaching. Sie führen mit "Pause für Rebellen" vor, dass Public Enemy einmal mehr waren als nur eine HipHop-Band, deren Mitglieder derangiert über den Bildschirm von MTV torkeln. Oder stellen ganz neu Verbindungen her, wie auf der Single "So schnö kaust gar net schaun". Hier duellieren sich die Linzer mit Attwenger, die ihrem Sound eine angenehme Erdung verpassen.

Florian Schneider / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Kool Savas - Das Urteil (Screenshot)

Die besten Disstracks im Deutschrap

Wer spittet am besten?
Kool Savas gilt als King des Battle-Rap, Kollegah und Fler streiten sich seit Jahren und dann gibt es ja auch noch Bushido. Wir haben die besten Disstracks in der Geschichte des Deutschrap aufgelistet.
Albumcharts: Kool Savas vor Depeche Mode

Albumcharts: Kool Savas vor Depeche Mode

Die Musik der anderen
Für die Mehrheit aller Musikfans sind die Charts völlig irrelevant. Doch was verkaufte sich eigentlich am besten? GFK hat die Albumcharts der nächsten Woche bekannt gegeben. Ganz oben thront einmal mehr Kool Savas. 
Wie war´s eigentlich auf dem Berlin Festival 2009?

Wie war´s eigentlich auf dem Berlin Festival 2009?

Dank zwei Tage Pop-Prominenz wurde ein still gelegter Flughafen wieder wach gerüttelt
Pete Doherty, Jarvis Cocker, Zoot Woman und viele andere Künstler fanden sich zu einem Festival zusammen, das mit dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in der Hauptstadt eine mehr als würdige Kulisse gefunden hat. Und dort sehr wahrscheinlich nicht zum letzten Mal stattfand, auch wenn noch ein paar Dinge nicht ganz so rund liefen.
Wie war`s eigentlich ... auf dem Melt Festival?

Wie war`s eigentlich ... auf dem Melt Festival?

Teil 1 - u.a. mit Dendemann und den Shout Out Louds
Ein Festival, das an einem Freitag, den 13. startet, kann eigentlich nur gelingen. Das gilt zumindest für das diesjährige zweitägige Melt Festival. Hier rückblickend die Geschehnisse im Schnelldurchlauf, aus der hoffnungslos subjektiven Perspektive von Tonspion Redakteur Jan Schimmang.
Ausspioniert: Dendemann

Ausspioniert: Dendemann

Fünfmal nachgefragt bei der markantesten Stimme des deutschen HipHop
Tonspion-Redakteur Jan Schimmang stellt auf Tonspion regelmäßig verschiedenen Künstlern immer die gleichen fünf Fragen – und erhält jedes Mal andere Antworten. Diesmal mit Dendemann, der sich Jahre nach seinem Projekt Eins Zwo endlich zu einem Solo-Album bequemt hat.

Empfehlungen