Mendelssohn Bartholdy: Symphony no. 2

Thomas Fey - Mendelssohn Bartholdy: Symphony no. 2

Komponist: 
Felix Mendelssohn Bartholdy
Interpret: 
Thomas Fey
Ensemble: 
Heidelberger Sinfoniker
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Daran scheiden sich die Geister

An Felix Mendelssohn Bartholdys Symphonie Nr. 2 "Lobgesang" haben sich schon immer die Geister geschieden. Das über einstündige Werk hat der gerade erst 31-jährige Komponist im Jahr 1840 zu den 400-Jahr-Feiern der Erfindung des Buchdrucks komponiert.

Bei ihrer Leipziger Uraufführung mit mehreren hundert Mitwirkenden war die Symphonie ein rauschender Erfolg, erntete im Anschluß aber viele kritische Stimmen, vor allem aus der Ecke der Wagnerianer.

Das Werk teilt sich in zwei Partien auf: Am Beginn stehen drei reine Instrumentalsätze, die zusammen etwa 25 Minuten lang sind. Dieser ersten Abteilung folgt ein wesentlich längerer Part, der dem Orchester einen Tenor und zwei Sopranstimmen sowie einen Chor zur Seite stellt.

Eine solche Besetzung weckt natürlich Assoziationen zu Ludwig van Beethovens sechzehn Jahre zuvor vollendeter 9. Symphonie. Mendelssohn ist oft vorgeworfen worden, Beethovens revolutionäres Konzept abgekupfert zu haben, was aber allein schon anhand der Proportionen absurd erscheint.

Unser Hörbeispiel bildet einer der Instrumentalsätze, das sogenannte Adagio religioso. Mit der vorliegenden Einspielung schließen Thomas Fey und seine Heidelberger Sinfoniker ihren sechs CDs umfassenden Mendelssohn-Zyklus ab, der anläßlich des 200. Geburtstags des Komponisten entstanden ist. Ebenfalls im Tonspion zu finden: Die Symphonie Nr. 3, die Schottische.

1 CD, ca. 63 Minuten

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen