Creep On, Creepin' On

Timber Timbre - Creep On, Creepin' On

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dunkler Wiesenwalzer

Von Timber Timbre hat man hierzulande noch nicht viel gehört, dabei ist das Trio alles andere als ein Newcomer. "Creep On, Creepin’ On" ist das mittlerweile vierte Album des knorrig klingenden Folktrios.

Manchmal braucht es auch einfach seine Zeit, bis sich die Musik durchsetzt. Taylor Kirk kann dies mit seinem als Soloprojekt gestarteten Timber Timbre bestätigen. Wurde den ersten zwei Alben keine wirkliche Beachtung geschenkt, konnte sich das dritte Werk vor zwei Jahren auf vielen Lieblingslisten wieder finden und Kritiker wie Fans gleichermaßen überzeugen und gewinnen. In seiner Heimat Kanada war Kirk 2009 mit "Timber Timbre" für den Polaris Music Prize für das beste Album nominiert.

Die Nähe zu der heimatlichen Natur Kanadas ist bei Timber Timbre deutlich zu spüren. Hier wird zwischen den Bäumen getanzt und ein Walzer auf dunklen Wiesen geboten. Dem nie wirklich lauten Folk wird mit einem großen Glas Blues zugeprostet und der sonore Gesang tänzelt zur Musik im wippenden Takt. Auch wenn Multiinstrumentalist Kirk alles doppelt und dreifach spielen kann, ist das Soloprojekt mit Mika Posen und Simon Trottier mittlerweile zum Trio gewachsen. Dennoch sind die Lieder sparsam instrumentiert, selbst wenn ab und zu kurz mal ein wenig Rockabilly aufblitzt.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Tom Waits, Feist, Justice und vielen Reunions
Es ist Freitag, und Florian Schneider hat wieder im Feuilleton geblättert. Faz, Süddeutsche und Co. haben sich diese Woche mit den Alben von Justice und Tom Waits auseinandergesetzt, Feist in Berlin gesehen und die Reunion der Stone Roses bestaunt.

Empfehlungen