The Monitor

Titus Andronicus - The Monitor

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Prächtig unbequem

Die Schreihälse von Titus Andronicus kann man eigentlich nicht überhören. Die deutsche Dependance ihres Labels XL Recordings macht es trotzdem und verkündet, dass noch kein Veröffentlichungstermin für das zweite Album der Punks aus New Jersey feststeht.

Vielleicht hält man ein Konzeptalbum über den amerikanischen Bürgerkrieg für zu anspruchsvoll. Wenn es allerdings darum geht, ihr Anliegen auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu bringen, arbeiten Titus Andronicus in der gleichen Liga wie die frühen Tocotronic: Textzeilen wie „The enemy is everywhere“ und „You will always be a loser“ taugen als griffige Slogans und Beweis des punkimannenten Verfolgungswahns, unter dem auch Titus Andronicus leiden.

Wen sie nicht gerade, wie im Albumopener „A More Perfect Union“, Billy Bragg und Dinosaur Jr. paraphrasieren und damit einen unvergesslichen Popmoment schaffen. „The Monitor“ bleibt über die kompletten 60 Minuten Laufzeit eine Herausforderung. Nicht jeder hat schließlich das Bedürfnis, sich eine Stunde lang von einer Wand anschreien zu lassen, die einen in die Enge treibt. Aber bequem wollte Punk eh noch nie sein. Und bis zur physischen Veröffentlichung in Deutschland bleibt immer noch der Gang zum Onlinehändler. Da gibt’s „The Monitor“ von Titus Andronicus nämlich trotzdem.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Sonic Youth: Kunst in Düsseldorf

Sonic Youth: Kunst in Düsseldorf

Neues Album, große Ausstellung und ein exklusiver Gig
Sonic Youth haben in ihrer langen Karriere unzählige Indiebands beeinflusst und in der Gegenwartskunst ihre Spuren hinterlassen. Eine von der Band kuratierte Ausstellung in Düsseldorf zeigt Werke von, mit und über Sonic Youth, ein neues Album der Band folgt im Sommer.
Warner Music will Musikgebühr für den Internetzugang

Warner Music will Musikgebühr für den Internetzugang

Major-Firma holt sich den Vordenker Jim Griffin ins Boot
Die Musikindustrie diskutiert derzeit intensiv darüber, welche Geschäftsmodelle ihr Überleben im Internetzeitalter sichern könnten. Warner Music bringt jetzt eine alte Idee wieder ins Spiel.
Kaffeehausmusik

Kaffeehausmusik

Starbucks verschenkt 50 Millionen Songs via Itunes
Schöne neue digitale Welt, zum Kaffee gibt es jetzt Musik. Die US-Kaffeehauskette Starbucks und Itunes feiern gemeinsam den Start des "Itunes Wireless Store". Ab Oktober will Starbucks täglich bis zu 1,5 Millionen Karten verteilen, mit denen man sich auf Itunes den Song des Tages downloaden kann.
"Last.FM führt in eine Sackgasse"

"Last.FM führt in eine Sackgasse"

Billy Bragg spricht auf der Popkomm über die Musikindustrie und Musikpiraten
Wenn es nach Billy Bragg geht, dann sind nicht die Nutzer von Tauschbörsen die Piraten, sondern die Anwälte der Musikindustrie. Auf der Popkomm-Keynote erklärte das britische Politfolk-Urgestein heute Mittag, warum die aktuelle Entwicklung der Musikbranche gar nicht so schlecht ist für die Musikszene.
Viele News im Hause Sonic Youth

Viele News im Hause Sonic Youth

"Daydream Nation" live, ein seltsamer Deal und Thurston Moore geht solo
Derzeit folgt eine Sonic Youth-Neuigkeit auf die nächste: Mal gab es Gutes zu verkünden, mal eher befremdlich erscheinende Nachrichten. Nun gibt es aber glücklicherweise wieder Nachschub in Sachen good news!

Empfehlungen