Maniac Meat

Tobacco - Maniac Meat

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wie ein Schwarm Hornissen

Tom Fec alias Tobacco liebt analoge Synthesizer. Da diese Liebe von seiner Hauptband Black Moth Super Rainbow nicht ausreichend erwidert wird, wechselt Fec in regelmäßigen Abständen ins Kostüm seines Alias Tobacco und produziert Low-Fi-Krautrock-Miniaturen.

Wie ein Schwarm Hornissen braten auf „Maniac Meat“ die analogen Synthesizer. Meist tanzen sie Fec auf der Nase herum, schwirren und summen um seinen Kopf herum, stechen ihm ins Ohr, die Nase und die Lippen. Aber ab und zu holt Fec seinen Imkeranzug raus, fängt die Hornissen ein und und weist ihnen den Weg ins Nest. Ihr Kampf ist ein ständiges Hin- und Her, der mal zu einem verzerrt verstörenden Dröhnen anwächst, mal den Frieden einer Sommerwiese im Morgengrauen verbreitet.

Größter Fan dieses mit Synthesizern ausgetragenen Kampfes ist Beck, den Tobacco für zwei Songs gemeinsam mit den brummenden Hornissen in die Gesangskabine gesperrt hat. „Maniac Meat“ ist eine Feier des Analogen, so hoffnungslos Low-Fi, dass über allem eine Patina aus Übersteuerung liegt. Unter der Oberfläche seiner dröhnenden Sturzangriffe, in den Momenten, in denen der Songwriter gegenüber dem Soundtüftler die Oberhand behält, gelingen Tobacco Moment von großartiger Klarheit, deren rasendem Heischen um Aufmerksamkeit man bereitwillig nachgibt. Bis die Hornissen wieder angreifen...

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Flaming Lips spielen "Space Oddity"

Flaming Lips spielen "Space Oddity"

Eines der besten Bowie-Tributes
Viele Musiker "ehren" David Bowie mit einer Coverversion seiner Songs. Vieles davon ist verzichtbar. Eine der besseren Versionen lieferten die Flaming Lips mit "Space Oddity" in der Late Show von Stephen Colbert ab.
Beck, Ed Sheeran und Pharrell für Grammy nominiert

Beck, Ed Sheeran und Pharrell für Grammy nominiert

Bestes Album des Jahres wird im Februar ausgezeichnet
Von wegen, das Album hat im Streaming-Zeitalter keine Bedeutung mehr: die wichtigste Auszeichnung bei den Grammys ist nach wie vor die fürs "Album des Jahres". Und hier sind die Nominierten...
Beck veröffentlicht neues Album "Song Reader"

Beck veröffentlicht neues Album "Song Reader"

Bisher nur auf Papier existierende Songs werden auf CD veröffentlicht
Am 08.07.2014 feierte Beck seinen 44 Geburtstag. Zur Feier des Tages kündigte er die Veröffentlichung des neuen Albums „Song Reader“ an, für das Jack White, Jarvis Cocker, Fun. u.v.m. Songs eingespielt haben, die es bisher nur als Partitur gab.

Empfehlungen