Tom Odell - "Wrong Crowd"

Tom Odell - Wrong Crowd

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Reifezeugnis

Sein Über-Hit „Another Love“ versorgt noch immer die Playlisten der Radios rund um den Globus, das dazugehörige Album „Long Way Down“ verkaufte sich bis heute über 1 Million mal. Jetzt ist der Nachfolger erschienen und zeigt einen gereiften Künstler.

Für die neuen Songs holte sich der inzwischen 26-jährige Engländer den Produzenten Jim Abbiss ins Studio. Dieser verantwortete bereits Artwerwandtes wie Adeles "21" oder das aktuelle Album von Birdy - aber eben auch das Debüt der Arctic Monkeys, The Rakes’ „We Danced Together“ oder „Self Defence“ von UNKLE. 

Auf dem neuen Album klingt Odell deutlich gereift und orientiert sich an den ganz Großen seiner Zunft. Coldplay schimmern immer mal wieder durch die Songs auf "Wrong Crowd", aber auch Elton John oder Freddie Mercury schauen mal vorbei.

Tom Odell nimmt die Hörer mit auf eine Zeitreise durch die diversen Jahrzehnte und schafft es sogar mit "Silhouette" einen Song zu schreiben, den ABBA kaum besser hätten machen können. Das schrammt in diesem Fall schon mal haarscharf am Schlager vorbei, aber so klang Popmusik eben in den 70er Jahren, große Melodien, fette Arrangements und nach 10 Sekunden mitsingbar. Der Sieg beim Eurovision Song Contest wäre ihm mit diesem Song jedenfalls sicher gewesen.

"Ich wollte, dass die Songs groß und dramatisch klingen, viele Streicher und Melodien. (... ) Ich wolte eine Welt mit einem erweiterten Begriff von Wirklichkeit kreieren."

Natürlich werden Kritiker einmal mehr argwöhnen, dass ein so junger talentierter Songschreiber wie Odell gefälligst zu rebellieren habe, aber die Zeiten haben sich geändert seit den 80er Jahren. 

Stattdessen hat Odell hat ein sehr reifes Zweitwerk veröffentlicht und damit Ansprüche auf Größeres angemeldet. Seine Musik ist nicht mehr nur fürs Wohnzimmer, sondern für die ganz großen Hallen gemacht und wer mit dieser Definition von Pop nicht klar kommt, gehört ganz einfach zur "Wrong Crowd".

Bereits vorab erschien der Titeltrack "Wrong Crowd":

 

 

Tourdaten 2016

18.11.2016    Köln – Palladium
24.11.2016    Hamburg – Mehr! Theater
28.11.2016    Berlin – Huxleys
29.11.2016    München – Backstage Werk

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: George Ezra - Listen To The Man

Videopremiere: George Ezra - Listen To The Man

Gandalf stiehlt George Ezra die Show
Im neuen Video zu seinem Song "Listen To The Man" bekommt George Ezra prominente "Unterstützung": Sir Ian McKellen, bekannt als Gandalf aus den "Herr der Ringe"-Filmen, stiehlt ihm die Show. 
Gewinnspiel: Mit George Ezra auf Tour durch Europa

Gewinnspiel: Mit George Ezra auf Tour durch Europa

Mit dem Ezra-Express von Bristol nach Budapest
Der junge Songwriter George Ezra aus Bristol hat es mit seiner Single "Budapest" in die Top 20 der deutschen Charts geschafft. Ende Mai fährt er im Zug von Bristol nach Budapest quer durch Europa und du kannst mit ihm fahren!

Empfehlungen