Album

Love Me

Tomas Barfod - Love Me

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview

Tomas Barfod, Schlagzeuger und Produzent von Who Made Who, veröffentlicht im Mai 2014 ein neues Soloalbum. „Love Me“ heißt der Nachfolger zu „Salton Sea“, mit „Pulsing“ gibt es einen ersten Song daraus im Stream zu hören.

Tomas Barfod behält sein hohes Arbeitspensum bei. Wie 2012 veröffentlicht er auch 2014 binnen kurzer Zeit ein neues Album seiner Band Who Made Who und ein Soloalbum. Während „Dreams“ von Whomadewho im März erwartet wird, muss man auf „Love Me“ bis Mitte 2014 warten.

Tomas Barfod - Pulsing (feat. Nina K)

Die Vocals auf der ersten Single „Pulsing“ übernimmt Nina Kinert, die Barfod auf „Salton Sea“ bereits gesanglich unterstützt hat, zum Beispiel bei „November Skies“. Weitere Gastsänger sind Gruff Rhys (Super Furry Animals, Neon Neon), Luke Temple (Here We Go Magic), die dänischen Sleep Party People und Who Made Who-Gitarrist Jeppe Kjellberg, der Barfod auf fast allen Tracks des Albums als Studiomusiker zur Hand ging. „Love Me“ erscheint voraussichtlich im Mai 2014.

Review: Tomas Barfod - Salton Sea (Download)

Sneak Preview: Who Made Who - Dreams (Stream)

Review: Bon Homme - A Life Less Fancy (Download)

Download & Stream: 

Alben

Salton Sea

Tomas Barfod - Salton Sea

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auf spröder See
Tomas Barfod, das ist der glatzköpfige Drummer von Who Made Who, den man bei Liveauftritten der Band nur selten zu Gesicht bekommt. In letzter Zeit hatte das einen handfesten Grund: Barfod war nach Los Angeles verzogen, um an seinem Album „Salton Sea“ zu arbeiten.

Videos

Ähnliche Künstler