Aktuelles Album

12 Song Program

Tony Sly - 12 Song Program

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Punkrock-Blues

No Use For A Name, dieser Name steht für melodiösen Punkrock. Konstant und vorhersehbar schreddern die Kalifornier seit über zwanzig Jahren ihre vier Akkorde hoch und runter - nun zeigt sich ihr Sänger aber zart besaitet.

Vor knapp zwei Jahren erschien das letzte No Use For A Name-Album "The Feel Good Record Of The Year". Ob es seinem Namen alle Ehre machte, sei dahingestellt. Was es aber zweifelsfrei bat, war eine Portion eingängigen Skate- und Fun-Punk, wie ihn der NUFAN-Fan kennt und liebt. Nach einer anschließenden Welttournee war dann erstmal eine Pause für die Band angesagt.

Nicht aber für Bandbegründer und Frontmann Tony Sly. Dieser zog sich ins stille Kämmerlein zurück und zeigt nun, was er da ausgebrütet hat. Mit "12 Song Program" veröffentlicht er über sein heimisches Fat Wreck Chords Label im Februar sein erstes Soloalbum. Was dem zitierten Fan sonst so gefällt, lässt Sly hier nun aber außen vor. Er spielt sich ruhig und bedächtig mit der Akustikgitarre durch countryesque, bluesige Popsongs. No Use For This Record? Vielleicht, aber immerhin klingt's mal anders als sonst.

Alben

Ähnliche Künstler