Album

Tlapa - The Odeon Remixes

Tosca - Tlapa - The Odeon Remixes

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Paradox im Remix

Tosca machen das Triple voll: Nach „Odeon“ und „Live At Odeon“ kommt mit „Tlapa – The Odeon Remixes“ die Remix-Version des aktuellen Albusm der beiden Wiener Downbeat-Spezis. Mit mehr Bumms für den Dancefloor, trotz dubbiger Atmosphäre.

Tosca entlassen ihre Tracks gerne in die Hände kundiger Remixer. Das war schon bei „Suzuki“ von 2000 so, das machten sie 2010 bei „No Hassle“ mit den „Pony No Hassle Versions“, und sie wiederholen das Spiel mit „Odeon“ und „Tlapa – The Odeon Remixes“. Dabei gilt für das neue Remix-Album, was für die Vorgänger galt: Im Remix klingen Tosca für meine Ohren stets zwingender als im Original.

Tosca - Stuttgart (Marlow & Trüby Refix)

Wahrscheinlich liegt es am Dub, der in ihren Songs angelegt ist, den im Fall von „Odeon“ Beat Pharmacy, Rainer Trüby oder der unterschätzte Afro House-Act Makossa & Megablast aus den Originalen kitzeln. Sie streichen die dunklen Schattierungen des Originals und ersetzen sie durch eine schwüle Sonnigkeit, bei der jede überflüssige Bewegung zuviel ist. So lange der Bass aber so angenehm blubbert, wie in diesen elf Remixen, hält man jede Hitzewelle locker aus. Einzig AGFs Remix von „Cavallo“ will nicht so recht ins Bild passt, kann durch seine Thomas Bernhard'sche Grundhaltung aber trotzdem punkten. Paradox, aber wahr: „The Odeon Remixes“ sind (mal wieder) zugänglicher und langlebiger als das Original.

>> Download und Review zu "Odeon" von Tosca

Alben

Odeon

Tosca - Odeon

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Downbeat im Dunklen
Tosca, das steht seit fast zwei Jahrzehnten für die Wiener Schule des Downbeat. Auf „Odeon“ fügen Rupert Huber und Richard Dorfmeister ihrem Sound dunkle Zwischentöne hinzu, bleiben aber trotzdem warm und herzlich.
J.A.C.

Tosca - J.A.C.

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Downbeat mit Live-Erfahrung
Downbeat-Held Richard Dorfmeister und sein Kollege Rupert Huber haben ihr Tosca-Projekt zu einer Band entwickelt. Das hört man dem neuen Album „J.A.C.“ an, und es gibt gleichzeitig einen bitternötigen Impuls in der angestaubten Downbeat-Idylle.

News

Ähnliche Künstler