Trevor Jackson pres. Metal Dance

Trevor Jackson - Trevor Jackson pres. Metal Dance

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Beats des Kalten Krieges

Gibt es eigentlich ein Post Punk-Kapitel, das noch nicht wiederentdeckt wurde? Ja, bei aller Euphorie für zackige Gitarrenriffs wurde in den letzten Jahren gerne ausgeblendet, dass in den Jahren nach dem „Great Rock'n'Roll Swindle“ auch Industrial und EBM entstanden sind, und Techno auf den Weg brachten.

Die letzten Jahre des Kalten Krieges, als sich die USA und die Sowjetunion waffenstarrend gegenüber standen, sorgten für einen Boom nihilistischer Musik, deren Aushängeschild die Einstürzenden Neubauten waren. In Großbritannien rangen Nitzer Ebb mit harten Beats und morbider Ästhetik mit den sozialen Verwerfungen der Regierung Thatcher, in Australien bastelten SPK an einem brachialen Sound, der die gängigen Australien-Klischees durch den Schredder jagte.

Trevor Jackson, der unter seinem Alias Playgroup zwei Alben veröffentlicht und zwischen 1996 und 2006 das Label Output Recordings betrieben hat (u.a. mit Veröffentlichungen von Four Tet, Fridge, Colder oder Blackstrobe), ist ein ausgewiesener Industrial- und EBM-Kenner. Für Strut hat er auf zwei CDs Klassiker der dunklen Jahre zwischen 1980 und 1988 compiliert. Dabei klingen die teilweise 30 Jahre alten Tracks gar nicht so unerbittlich, wie man sie in Erinnerung hat, dafür erstaunlich tanzbar. Höchste Zeit sie passend zum Wave-Revival wieder zu entdecken!

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Yellofier Remix Contest - Der Gewinner steht fest!

Yellofier Remix Contest - Der Gewinner steht fest!

Yello veröffentlichen Remix-App "Yellofier"
Yellofier nennt sich eine von Boris Blank (Yello) entwickelte Musik-App, die es seit kurzem für Android-Handys und Tablets gibt. Zum Launch der App startet der „Yellofier Remix Contest“. Dabei wird der beste Remixe des Yello-Songs „Move, Dance, Electrified“ gesucht. Dem Gewinner winkt ein VW e-up! Update: Der Gewinnertrack steht fest. Hier könnt ihr ihn euch anhören.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit den Beastie Boys, DJ Hell und Blixa Bargeld
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und was macht eigentlich Blixa Bargeld?
Einstürzende Neubauten Live

Einstürzende Neubauten Live

Vier UK-Konzerte und eine Niedersachsen-Show bestätigt
In Zeiten täglich neu hereinstürzender Reunion-Gerüchte, ist man um jede andersgeartete Nachricht froh. So erfreut auch die Bestätigung, dass Einstürzende Neubauten in Kürze live auftreten werden – auch wenn das zu Vierfünfteln in Großbritannien stattfinden wird.
FIBX 01 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

FIBX 01 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

Zum zehnten Mal findet es statt, das wohl bekannteste Festival Spaniens und - bringen wir es auf den Punkt - das wohl beste Festival der Welt. Ein gewohnt exquisites Programm an gewohnt exquisitem Ort, gewohnt exquisites Wetter oben drüber und gewohnt exquisites Publikum mittendrin. Zum zweiten Mal beobachtend dabei: Der Tonspion mit auch nicht unexquisitem Bericht.