Unreality

Trickski - Unreality

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Relaxt Wedeln

Trickski, das ist Willy Bogner und „Fire & Ice“, Randsportart und irgendwie 80er Jahre. Doch Daniel Becker und Yannick Labbés Pisten sind das Nachtleben und auf ihrem Debüt „Unreality“ gibt’s weniger Buckelpiste als relaxtes Wedeln bei 115 bpm.

Entschleunigung bleibt das Ding des Jahres in den Clubs. „Slowstens“ heißt das dann bei Trickski, die es sich mit dem „Jazzmagazine“auf dem Sofa gemütlich machen. Mit ihren bisherigen Releases auf dem Compost Black Label und Sonar Kollektiv waren sie bisher auch eher auf der jazzig angehauchten Seite des Nachtlebens unterwegs. Trickski wirkten dabei wie ein Fremdkörper, denn mit oft als zu leicht befundenem Dancefloor-Jazz hat „Unreality“ nichts zu tun.

Auf der Suche nach der „Unreality“ entfalten Labbé und Becker in aller Ruhe ihre Zeitlupen-Grooves, setzen hier geschickt ein Vocalsample, lassen dort die Synthies dreckig schmatzen und tun alles dafür, den Fluss dieses Albums mit kleinen Interludes zu unterbrechen. Trickski wissen, wie man Akzente setzt und lassen so ihre Hymnen in Slow-Motion noch schöner funkeln.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Stream: Darkside und ihr Daft Punk Remix-Album

Stream: Darkside und ihr Daft Punk Remix-Album

Nicolas Jaar und Dave Harrington remixen "Random Access Memories"
Inoffizielle Remixe vom neuen Daft Punk Album gibt's bereits reichlich. Der viel gelobte New Yorker Produzent Nicolas Jaar und sein Gitarrist Dave Harrington haben sich nun das neue Album vorgenommen und bearbeitet. Herausgekommen ist ein Werk, das mit der Vorlage kaum noch etwas gemein hat. 
Videopremiere: Fritz Kalkbrenner - Get A Life

Videopremiere: Fritz Kalkbrenner - Get A Life

Neues Album am 19. Oktober 2012
Fritz Kalkbrenner, der kleine Bruder vom Superstar der Technoszene Paul Kalkbrenner, meldet sich zurück. "Get A Life" heißt die erste Single aus dem neuen Album "Sick Travellin’“. Hier kann man sich das Video dazu in voller Länge anschauen.
So war das Oya Festival in Oslo

So war das Oya Festival in Oslo

Feiern am Fjord mit Björk, Feist, The Stone Roses und Odd Future
Um für euch die besten Festivals ausfindig zu machen, schauen wir jeden Sommer bei einigen europäischen Festivals vorbei. Dieses Jahr zog es uns erneut zum Oya Festival nach Oslo. Warum, lest ihr hier.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Kraftklub, Kiss, Nicolas Jaar und Retromania
Retromania und kein Ende: Das Thema des letzten Jahres bleibt auch 2012 auf der Agenda des Pop-Feuilletons. Das zeigt Florian Schneiders Tonspion-Popschau in dieser Woche, in die sich mit Kraftklub und Nicolas Jaar trotzdem zwei neue Acts geschlichen haben.